Zerotouch-Update im Hands on: Logitech macht das Auto Alexa-tauglich

Mit einem App-Update integriert Logitechs Autohalterung Amazons Alexa-Dienst. Damit wird die Autohalterung Zerotouch universeller nutzbar. Mit der Halterung soll die Nutzung des Smartphones im Autoverkehr ohne zu starke Ablenkungen möglich sein.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Logitechs Zerotouch-App bietet Alexa-Nutzung
Logitechs Zerotouch-App bietet Alexa-Nutzung (Bild: Screenshot Golem.de)

Logitech hat ein umfangreiches Update für seine Zerotouch-App veröffentlicht. Damit kann die Autohalterung Amazons Alexa-Dienst verwenden. Allerdings gibt es nicht den gleichen Funktionsumfang wie etwa bei den Echo-Lautsprechern. An der eigentlichen Autohalterung namens Zerotouch hat sich nichts geändert, diese Halterungen werden unverändert angeboten. Wer eine solche Halterung besitzt, kann sein Auto mit dem App-Update Alexa-fähig machen.

Alexa-Nutzung auf Zuruf nicht möglich

Stellenmarkt
  1. Project Management Officer (w/m/d)
    Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW), Düsseldorf
  2. Senior Software Engineer (m/w/d) im Bereich Embedded Firmware Entwicklung
    Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Für die Nutzung der Alexa-Funktionen muss die aktuelle Version der Zerotouch-App mit einem Amazon-Konto verknüpft werden. Danach stehen die meisten Alexa-Funktionen samt Skills über die Zerotouch-App zur Verfügung. Der Aufruf der Alexa-Funktionen ist allerdings leider nicht auf Zuruf möglich und unterscheidet sich damit von der Bedienung der Echo-Lautsprecher. Es ist also nicht möglich, das Smartphone mit einem Signalwort wie Alexa zu wecken.

  • Zerotouch-Halterung im Auto (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Mit einer Handgeste wird die Zerotouch-App geweckt. (Bild: Logitech)
  • Das Metallplättchen wird auf die Smartphone-Rückseite geklebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Logitechs Zerotouch für den Lüfterschlitz liegen zwei Metallplättchen bei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Metallplättchen hält das Smartphone sicher an der Halterung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Zerotouch-App erscheint so in der Alexa-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Zerotouch-App erscheint so in der Alexa-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Zerotouch-Halterung für die Lüftungsschlitze (Bild: Logitech)
Mit einer Handgeste wird die Zerotouch-App geweckt. (Bild: Logitech)

Wie bisher gibt es die typische Zerotouch-Bediengeste, die nach Angaben des Herstellers die Ablenkung möglichst gering halten soll. Zur Aktivierung der Zerotouch-App wird die Hand vor den Näherungssensor des Smartphones gehalten. Dann werden Sprachbefehle von der Zerotouch-App empfangen. Wer etwas von Alexa möchte, aktiviert den Dienst mit dem Signalwort Alexa. Dieses Signalwort lässt sich auch in den Alexa-Konteneinstellungen nicht ändern. Mit der oben genannten Handgeste lassen sich alle Befehle bequem abbrechen.

Amazon Music nicht in Alexa enthalten

Alle Alexa-Skills stehen auch für den Zerotouch-Nutzer zur Verfügung, auch die Sprachsteuerung von Smart-Home-Komponenten soll darüber möglich sein. Wer also im Auto sitzt, kann von unterwegs schon einmal bequem mit einem Sprachbefehl etwa die Heizung in der eigenen Wohnung einschalten, damit es bei der Ankunft schön warm ist. Die Zerotouch-App taucht im Alexa-Konto als eigenständiges Gerät auf und verhält sich damit ähnlich wie die Reverb-App.

  • Zerotouch-Halterung im Auto (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Die Zerotouch-Halterung für das Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe (Bild: Logitech)
  • Mit einer Handgeste wird die Zerotouch-App geweckt. (Bild: Logitech)
  • Das Metallplättchen wird auf die Smartphone-Rückseite geklebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Logitechs Zerotouch für den Lüfterschlitz liegen zwei Metallplättchen bei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Metallplättchen hält das Smartphone sicher an der Halterung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Zerotouch-App erscheint so in der Alexa-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Zerotouch-App erscheint so in der Alexa-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Zerotouch-Halterung für die Lüftungsschlitze (Bild: Logitech)
Die Zerotouch-App erscheint so in der Alexa-App. (Screenshot: Golem.de)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Derzeit ist die Nutzung von Amazon Music mit der Zerotouch-App nicht möglich. Das ist bedauerlich, denn dieser Musikstreamingdienst wird von der Zerotouch-App noch nicht abgedeckt. Die Zerotouch-App erlaubt die Nutzung von Spotify, Google Play, Deezer, Pandora und Soundcloud, aber eben nicht über den Alexa-Bereich.

Zerotouch setzt bei der Navigation standardmäßig auf Google Maps und kann mittlerweile auch mit den Waze- und Navigon-Apps genutzt werden. Auch eine Here-Integration ist geplant, allerdings noch nicht umgesetzt. Wenn keine vollständige Unterstützung vorhanden ist, lassen sich Navigations-Apps anderer Anbieter zwar mit der Sprache aufrufen, aber es ist dann keine weitere Interaktion möglich.

Zero-Touch-App telefoniert und liest Nachrichten vor

Die Sprachsteuerung setzt auf eine Lösung von Nuance und benötigt eine Internetverbindung, weil die App auf einen Cloud-Dienst zugreift. Auch die Alexa-Funktionen sind ohne Internetverbindung nicht nutzbar. Mit Sprachbefehlen lassen sich über die Zerotouch-App Anrufe tätigen oder entgegennehmen. Außerdem können Textnachrichten über Google Hangouts, Whatsapp und den Facebook Messenger versendet werden. Mittlerweile werden auch längere E-Mails vorgelesen, nachdem Kunden das gewünscht hatten. Der Hersteller hatte das zunächst ganz bewusst aus Sicherheitsgründen nicht bieten wollen, es jetzt aber ebenfalls integriert.

Die Halterung wurde vom TÜV Süd mit dem neuen Prüfzeichen "Verminderte Fahrerablenkung" versehen. Im Test half die Halterung, die Ablenkung im Straßenverkehr zu vermeiden.

Verfügbarkeit

Das Update der Zerotouch-App steht im Play Store kostenlos zur Verfügung. Wer noch keine Zerotouch-Halterung besitzt und mit Alexa-Integration Interesse daran hat, kann zwischen zwei Versionen wählen. Es gibt eine Halterung für Lüftungsschlitze für 60 Euro und eine für die Windschutzscheibe oder das Armaturenbrett für 80 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /