Abo
  • Services:
Anzeige
Exploit für iOS 9 ist Zerodium eine Million US-Dollar wert.
Exploit für iOS 9 ist Zerodium eine Million US-Dollar wert. (Bild: Zerodium)

Zerodium: Jailbreak für iOS 9.1 für eine Million US-Dollar gekauft

Exploit für iOS 9 ist Zerodium eine Million US-Dollar wert.
Exploit für iOS 9 ist Zerodium eine Million US-Dollar wert. (Bild: Zerodium)

Mit einem Jailbreak für iOS 9.1 und iOS 9.2 , der über den Browser ausgeführt werden kann, haben findige Hacker eine Million US-Dollar abgestaubt. Die Prämie hatte das IT-Sicherheitsunternehmen Zerodium ausgelobt. Veröffentlicht werden soll der Jailbreak nicht.

Anzeige

Ein Jailbreak, der nur über den Besuch einer Webseite möglich ist, war dem IT-Sicherheitsunternehmen Zerodium eine Million US-Dollar wert. Soviel zahlten die Experten nach eigener Darstellung auf Twitter für den ersten voll funktionsfähigen Jailbreak, der über den Besuch einer Website mit dem Browser möglich ist. Der Exploit umgeht offenbar die Sicherheitstechnik von Apple.

Der bisherige bekannte Jailbreak für iOS 9 wurde im Oktober von Taig veröffentlicht. Doch in iOS 9.1 wurde die Sicherheitslücke geschlossen, die den Jailbreak erlaubte. Dafür musste das iPhone jedoch per USB an den Rechner angeschlossen werden. Mit der neuen Jailbreak-Funktion soll der Besuch einer Website ausreichen, um das Smartphone zu entsperren.

Was nun mit dem Jailbreak für iOS 9.1 passieren wird, ist nicht bekannt. Er wird vermutlich nicht veröffentlicht, sondern interessierten Parteien zum Kauf angeboten. Das Unternehmen Zerodium hat sich dazu nicht geäußert. Zu den Kunden gehören laut eigener Darstellung Großunternehmen aus den Bereichen Rüstung, Technik und Finanzwesen sowie Regierungsorganisationen.


eye home zur Startseite
AllAgainstAds 04. Nov 2015

Ich denke, das ist nur eine erpresserische Masche. Niemand hat wirklich gesehen, das...

Salzbretzel 03. Nov 2015

ADblocker blockieren ist in Deutschland noch nicht nachgewiesen illegal. darüber streiten...

Unwichtig 03. Nov 2015

Darum hat ja Golem ein Werbe- und bestimmt Malwarefreies Angebot namens "Golem pur" ;)

Anonymer Nutzer 03. Nov 2015

Allerdings zeigt die Geschichte auch wie verdammt gefährlich solche Lücken letztlich sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  3. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:57

  2. Re: Wir kolonialisieren

    Kakiss | 21:56

  3. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  4. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  5. common business

    johnDOE123 | 21:25


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel