• IT-Karriere:
  • Services:

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?

Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg veröffentlicht am
Die Zero SR/2 unterscheidet sich äußerlich kaum von einem Verbrenner.
Die Zero SR/2 unterscheidet sich äußerlich kaum von einem Verbrenner. (Bild: Peter Ilg)

Mitte Mai hat der Bundesrat eine Initiative gegen Motorradlärm beschlossen und die Bundesregierung aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass die EU-Kommission die zulässigen Geräuschemissionen aller neuen Motorräder deutlich begrenzt. Soundsysteme in Auspuffanlagen sollen verboten und Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen möglich werden. Das österreichische Bundesland Tirol hat gegen zu laute Motorräder bereits Fahrverbote verhängt. Sie gelten den Sommer über befristet auf beliebten Motorradstrecken in den Bezirken Reutte und Imst.

In Deutschland gab es Demonstrationen gegen das Verbotsvorhaben, mit Zehntausenden Bikern. Doch unter Umständen gibt es ja eine Alternative: Könnte das Elektromotorrad eine Lösung sein, vielleicht sogar für lange Touren? Wir haben bei unserem Test auf einer Zero SR/S Antworten auf diese Frage bekommen.

Zero ist Tesla auf zwei Rädern. Das Unternehmen ist Marktführer bei Premium-Motorrädern mit Elektroantrieb und sitzt in Kalifornien. Es gibt nur zwei Konkurrenten: Ebenfalls aus den USA stammt die elektrische Harley-Davidson Livewire. Außerdem gibt es noch Energica aus Italien. So klein ist das Angebot für einen großen Markt: 1,7 Millionen Krafträder wurden im vergangenen Jahr in Deutschland neu zugelassen, darunter 166 Zeros.

Die SR/S ist das neueste Modell der Marke, ein Sporttourer, der in diesem Jahr herauskam. Das Motorrad ist technisch identisch mit dem 2019 vorgestellten Naked-Bike SR/F, im Unterschied dazu aerodynamisch verkleidet. Das sorgt für einen besseren Luftwiderstand, was laut Hersteller 13 Prozent mehr Reichweite bringen soll. Bei Elektrofahrzeugen zählt jeder Kilometer.

  • Die Zero SR/S ist ein vollelektrischer Sporttourer mit 82 Kilowatt (110 PS). (Foto: Zero)
  • Traktionskontrolle und Kurven-ABS sind Standard bei der SR/S. (Foto: Zero)
  • Die Reichweite soll bei 259 Kilometern liegen. (Foto: Zero)
  • Die aerodynamische Verkleidung soll die Reichweite um 13 Prozent verlängern. (Foto: Zero)
  • Vier Fahrmodi stehen zur Verfügung: Rain, Eco, Street und Sport. (Foto: Zero)
  • Der Akku hat eine Kapazität von 14,4 Kilowattstunden. (Foto: Peter Ilg)
  • Die Zero SR/S lädt mit Drehstrom mit bis zu 12 Kilowatt. (Foto: Zero)
  • Ein Ladevorgang mit 3 kW dauert mehr als vier Stunden. (Foto: Peter Ilg)
  • Die Kraftübertragung erfolgt mit einem Zahnriemen. (Foto: Peter Ilg)
  • Der Motor sitzt goldgelb glänzend tief im Rahmen zwischen den Fußrasten. (Foto: Peter Ilg)
  • Das Motorrad wird im Zündschloss mit einem Schlüssel eingeschaltet. (Foto: Zero)
Die Zero SR/S ist ein vollelektrischer Sporttourer mit 82 Kilowatt (110 PS). (Foto: Zero)
Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg

Die Verkleidung macht das Motorrad effizient und elegant. Im Design unterscheidet sich die Maschine aus einigen Metern Entfernung nicht von optisch vergleichbaren Verbrennern. Sie hat einen hohen Lenker für eine aufrechte Sitzposition, niedrige Fußrasten für wenig angewinkelte Beine und Windschutz hinter der Verkleidung. Das alles dient dem komfortablen Reisen auf Touren. Zero ist darin genauso gut wie die etablierten Motorradbauer aus Europa und Asien.

Selbst bei näherer Betrachtung wird der Motorradlaie nicht auf Anhieb erkennen, dass die Zero technisch ein ganz anderes Motorrad ist als die meisten anderen. Auf der linken Seite fehlt jedoch am Lenker der Kupplungszug und an den Fußrasten der Schalthebel. Dort, wo sonst der Motorblock im Rahmen hängt, sind große Batterien eingebaut. Rund 60 Kilogramm wiegen die Lithium-Ionen-Akkus mit einer maximalen Speicherkapazität von 14,4 Kilowattstunden (kWh), von denen 12,5 kWh nutzbar sind.

Juice Booster 2 Mobile Ladestation für Elektroauto 22kW / 11kW Wallbox | German Traveller Set | CEE32, CEE16, Camping, Schuko mit Temperaturüberwachung

Angeblich liegt die Reichweite bei 259 Kilometern

Das soll laut Zero für 259 Kilometer reichen. Das werden wir überprüfen. Hinter dem Akku in Richtung Hinterrad sitzt der Wechselstrommotor. Die Spitzenleistung beträgt 82 kW (110 PS) bei 5.000 Umdrehungen, als Dauerleistung gibt Zero 40 kW (54 PS) an. Imponierend für ein Zweirad ist das maximale Drehmoment von 190 Newtonmeter (Nm) - und das aus dem Stand. Ein Elektromotor braucht bekanntlich keine Drehzahlen für das Drehmoment.

Der Motor sitzt goldgelb glänzend tief im Rahmen zwischen den Fußrasten. Eine Welle aus dem Motor treibt den Zahnriemen und der das Hinterrad an. Getriebe oder Kupplung, die Kraft verbrauchen, gibt es bei dieser direkten Antriebsart nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Am Ende wurde es mit der Reichweite knapp 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

nille02 05. Aug 2020

So klingt es auch in den Medien und daher der Aufschrei der Motorradfahrer. Das ganze...

User5001 04. Aug 2020

"Auf dem Papier sind Elektromotorräder also leiser als Verbrenner, im wirklichen Leben...

bofhl 04. Aug 2020

Man braucht sich da nur den Unsinn in Kalifornien ansehen: bei allen Autos gibts eine...

bofhl 04. Aug 2020

Auch Harleys kann man so umbauen, dass sie sehr leise sind! Und es gibt dafür auch...

Goldschmied 03. Aug 2020

1,7 Mio ? Da würde sich die Motorradindustrie in Deutschland aber freuen.. Woher haben...


Folgen Sie uns
       


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /