Abo
  • Services:

Zero SR/F: Elektromotorrad mit 320 km Reichweite vorgestellt

Der US-Motorradhersteller Zero hat mit der SR/F ein Zweirad vorgestellt, das eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und eine Reichweite von bis zu 320 km erzielen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Zero SR/F
Zero SR/F (Bild: Zero)

Die Zero SR/F ist das bisher leistungsstärkste Motorrad des US-Herstellers. Herzstück des Bikes ist der neue Motor, der eine Leistung von 80 kW bei einem Drehmoment von 190 Nm erreicht.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz

Der Akku mit 14,4 kWh Kapazität soll eine Reichweite von 320 km ermöglichen, wobei sich dieser Wert laut Zero auf Stadtfahrten bezieht. Wer den kleineren Akku wähle, komme in der Stadt auf eine Reichweite von 260 km.

Die SR/F ist ein vernetztes Motorrad, das die Abfrage von Leistungsparametern aus der Ferne ermöglicht. Außerdem kann der Hersteller die Software per Over-the-Air-Update erneuern.

Das Bike ist mit einem ABS ausgerüstet und bietet eine dynamische Traktionskontrolle sowie benutzerdefinierte Leistungs- und Drehmomenteinstellungen.

  • Zero SR/F (Bild: Zero)
  • Zero SR/F (Bild: Zero)
  • Zero SR/F (Bild: Zero)
  • Zero SR/F (Bild: Zero)
  • Zero SR/F (Bild: Zero)
Zero SR/F (Bild: Zero)

Der Zero SR/F kann mit verschiedenen On-Board-Ladern geordert werden. Die einfache Option beinhaltet ein 3-kW-Ladegerät, das den Akku an einer Steckdose in 4 Stunden voll bekommen soll. Wer will, kann einen Duallader ordern, der die Ladezeit halbiert.

Mit dem 3 kW-Ladegerät liegt der Preis für die Zero SR/F bei 18.995 US-Dollar. Mit 6-kw-Ladegerät kostet das Motorrad rund 21.000 US-Dollar.

Die Auslieferung der SR/F beginnt in den USA ab April 2019. Dort stellte Konkurrent Harley Davidson mit der Livewire ebenfalls ein Elektromotorrad vor und begann mit dem Vorverkauf. Die Livewire soll ab rund 30.000 US-Dollar kosten. Ihre Reichweite liegt aber bei nur etwa 180 km.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Dwalinn 27. Feb 2019 / Themenstart

Ja aber nur wenn man das Fahrzeug und den Kraftstoff aus dem Nichts erschafft

0110101111010001 26. Feb 2019 / Themenstart

Flag falsch gesetzt -> fällt beim Test sofort auf (deterministisch) Sensor defekt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /