Zero Motorcycles: Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Zero Motorcycles hat mit der Zero SR/S ein neues Elektromotorrad vorgestellt, das mit einem 14,4-kWh-Akku ausgerüstet ist und mit einem weiteren Akku oder einem Schnellademodul bestückt werden kann.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Sporttourer Zero SR/S
Sporttourer Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)

Die Zero SR/S ist ein neuer Sporttourer von Zero, der im Vergleich zum Naked Bike Zero SR/F eine um 13 Prozent verbesserte Reichweite aufweisen soll. Durch niedrigere Fußrasten und einen höheren Lenker nimmt der Fahrer nach Herstellerangaben bei der neuen SR/S eine aufrechtere Sitzposition ein.

Stellenmarkt
  1. Senior Cloud Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern (Home-Office möglich)
  2. Specialist Security Operations Center (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

In der Zero SR/S wird ein 14,4-kWh-Lithium-Ionen-Akku verbaut. Der Motor bietet 190 Nm Drehmoment und 110 PS (82 kW). Das Motorrad erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Als Zubehör gibt es einen Zusatzakku. Ohne diesen kommt die SR/S 175 km weit, mit dem zweiten Akku erreicht sie bis zu 219 km.

Mit einem optionalen, zusätzlichen 6-kW-Lader und weiteren Zusatzladern kann der eingebaute Akku in 1 Stunde zu 95 Prozent aufgeladen werden, teilte der Hersteller etwas nebulös mit. Leider lässt sich der schnelle Lader nicht mit dem Zusatzakku kombinieren, so dass der Nutzer sich entscheiden muss: mehr Reichweite oder schnelleres Laden.

  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
  • Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)
Zero SR/S (Bild: Zero Motorcycles)

Mit einer App kann der Fahrer sein Motorrad in vier Bereichen überwachen: Motorradstandort und -warnungen, Ladeaktivitäten, Fahrdaten sowie Systemstatus und -aktualisierungen.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Preis für das Premiummodell der SR/S mit 6-kW-Schnellladegerät, beheizten Handgriffen und Aluminium-Lenkerenden beginnt bei 23.740 Euro. Das Standardmodell mit 3-kW-Ladegerät startet bei 21.540 Euro. Zum Powertank gibt es noch keine Preisangaben. Der Hersteller will Vorführmodelle der neuen Zero SR/S ab März 2020 an den Handel ausliefern.

Wer sich die Zero SR/S ansehen will, hat auf der Dortmunder Motorradmesse vom 5. bis 8. März 2020 Gelegenheit dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jonasz 20. Feb 2020

Du machst wohl Witze, ich kenne mich in Italien sehr gut aus. Mein Vater lebt da ja auch...

ml (golem.de) 20. Feb 2020

Oh da stand Schnellladegerät aus Versehen

ChMu 20. Feb 2020

Also nach Verlussten immer noch keine 14,4 in einer Stunde

hachi 20. Feb 2020

Verstehe das zitat nicht "Mit einem optionalen 6-kW-Lader kann der eingebaute Akku in...

Kaliumpermanganat 20. Feb 2020

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass den Pass hoch ballern bis etwa das doppelte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /