Abo
  • Services:
Anzeige
Videokamera LZ0P420A: Gemeinschaftsentwicklung mit Forschungsinstitut AIST
Videokamera LZ0P420A: Gemeinschaftsentwicklung mit Forschungsinstitut AIST (Bild: Sharp)

Zero Lux: Sharp baut Videokamera für komplette Dunkelheit

Videokamera LZ0P420A: Gemeinschaftsentwicklung mit Forschungsinstitut AIST
Videokamera LZ0P420A: Gemeinschaftsentwicklung mit Forschungsinstitut AIST (Bild: Sharp)

Eine Videokamera, die auch bei vollständiger Dunkelheit Farbbilder aufzeichnet, hat Sharp entwickelt. Sie soll als Überwachungskamera eingesetzt werden.

Anzeige

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat eine neuartige Infrarot-Videokamera entwickelt, die in stockdunkler Nacht Videos in Farbe aufnimmt. Die Kamera ist in erster Linie für den Sicherheitsbereich gedacht.

Sie verfügt über einen CCD-Sensor mit einer Diagonalen von 0,3 Zoll (0,84 cm) und einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Er nimmt HD-Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und einer Bildrate von 30 Bildern in der Sekunde auf.

Beleuchtung im nahen Infrarotspektrum

Das Gehäuse der Kamera ist zylindrisch. Es hat einen Durchmesser von etwa 8 cm und ist 18 cm lang. Die Kamera wiegt rund 940 Gramm. Rund um die Linse sind Leuchtdioden (LED) angebracht, die Licht im nahen Infrarotspektrum (IR) ausstrahlen. Damit beleuchten sie die Szenerie, damit der Sensor Farbbilder aufzeichnen kann. Für das menschliche Auge ist das IR-Licht nicht sichtbar.

Die Technik der Farb-Nachtsicht wurde am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) entwickelt. Der auf dieser Technik basierende Sensor ist eine Gemeinschaftsentwicklung des AIST und Sharp.

Farbbilder rund um die Uhr

Sharp sieht Anwendungen für die Kamera, die die Typenbezeichnung LZ0P420A trägt, vor allem im Sicherheitsbereich, da sie bei Tag und Nacht - laut Sharp in zero Lux - scharfe Videobilder in Farbe aufnimmt. Außer als Überwachungskamera für den Gebäudeschutz soll sie auch beispielsweise in Krankenhäusern oder Pflegeheimen eingesetzt werden.

Die Nachtsichtkamera soll Ende dieses Monats auf den Markt kommen. Vertrieben wird sie in Japan durch das Unternehmen Nanolux. Die AIST-Ausgründung entwickelt und vertreibt Nachtsichttechnik. Einen Preis hat Sharp nicht genannt.


eye home zur Startseite
Lukas.Breder 20. Jan 2015

1. Ist der Aufpreis sinnvoll im Vergleich zu herkömmlicher Nachtsicht? 2. Glimmen die...

see28 04. Nov 2014

Das Argument kann ich leider nicht teilen, ich arbeite selbst in dem Bereich und...

PiranhA 04. Nov 2014

Ich glaube Lumen und damit auch Lux (Lumen pro m²) berücksichtigt wie hell das...

UristMcMiner 04. Nov 2014

Es geht ja nicht um die Intensität, sondern um die Änderung der Wellenlänge des...

Mastercontrol 04. Nov 2014

Wie soll das den gehen mit Schall oder was und woher bekommt es die Farben her



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. 0,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Geht doch schon mit PS Boardmitteln

    iToms | 00:24

  2. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Stefan99 | 00:21

  3. Re: 30¤ wtf?

    leMatin | 00:13

  4. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    Stefan99 | 00:10

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    balderares | 00:10


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel