• IT-Karriere:
  • Services:

Zero Day, Tracking, Datenleck: Sonst noch was?

Was am 25. Januar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Zero Day, Tracking, Datenleck: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Sonicwall über eigene Zero Day gehackt: Am Freitagabend teilte Netzwerkgerätehersteller Sonicwall mit, dass er einen Hack seines internen Netzwerks untersuche. Die Eindringlinge sollen "Zero-Day-Schwachstellen in bestimmten Sonicwall-Produkten für sicheren Fernzugriff" ausgenutzt haben. (mtr)

Stellenmarkt
  1. NEW AG, Mönchengladbach
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest

Datenschutzverstöße bei Covid-Test-Webseite: Über eine interne Webseite bietet das Europäische Parlament allen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auf das Corona-Virus testen zu lassen. Die Webseite soll jedoch beim Aufruf 150 Anfragen an Drittanbieter verschicken - darunter auch die US-Unternehmen Google und Stripe. Zudem sollen die Cookie-Informationen unzureichend sein. Gemeinsam mit der Datenschutzorganisation Noyb von Max Schrems haben sechs Abgeordnete Beschwerde beim Europäischen Datenschutzbeauftragten eingelegt, der den Vorfall nun untersucht. (mtr)

Brad Cox gestorben: Der Erfinder der Programmiersprache Objective-C, Brad Cox, ist bereits Anfang dieses Jahres im Alter von 76 Jahren gestorben, wie jetzt bekannt geworden ist. Cox hatte die für Objective-C zuständige Firma Stepstone gegründet, die von Next übernommen wurde, womit die Sprache letztlich bei Apple landete. (sg)

Dating-Webseite gehackt: Unter dem Pseudonym Shinyhunters wurde in einem Hacker-Forum eine rund 1,2 GByte große Datenbank zum Download angeboten. Diese stammt aus einem Hack des Dating-Portals Meetmindful.com und soll die persönlichen Daten von 2,28 Millionen Nutzern enthalten - darunter Namen, E-Mail-Adressen, IP-Adressen, Facebook-IDs und Authentication Tokens. (mtr)

Tencent beteiligt sich an Klei Entertainment: Der chinesische Technologiekonzern Tencent hat die Mehrheit am kanadischen Entwicklerstudio Klein Entertainment (Don't Starve) gekauft. Im Firmenforum schreibt Klein-Gründer und -Chef Jamie Cheng, dass es durch die Transaktion keine grundlegenden Änderung in seinem Team oder bei den Projekten geben werde. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)

Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
    •  /