• IT-Karriere:
  • Services:

Zerg Demo: Erlang on Xen startet ohne OS in rund 100 Millisekunden

Erlang on Xen soll "superelastische Clouds" ermöglichen. Mit der Zerg Demo zeigen die Macher, dass sie in 1,6 Sekunden eine neue Xen-Instanz einrichten und booten, ihre Applikation starten und eine Webseite ausliefern können.

Artikel veröffentlicht am ,
Zerg-Demo startet für jeden HTTP-Request eine neue Xen-Instanz.
Zerg-Demo startet für jeden HTTP-Request eine neue Xen-Instanz. (Bild: Erlang on Xen)

Erlang on Xen ist eine Erlang VM (Codename Ling), die direkt als Gastsystem unter Xen läuft, also kein traditionelles Betriebssystem benötigt. Das ermögliche es, neue VMs in unter 100 Millisekunden zu starten, versprechen die Entwickler. Um dies zu beweisen, haben sie die Zerg-Demo veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)

Unter zerg.erlangonxen.org nimmt ein Nginx-Proxy HTTP-Get-Anfragen an und leitet sie temporär an eine Spawner-Applikation weiter. Diese fordert über die libvirt Xen dazu auf, eine neue Instanz zu starten. Der Vorgang dauert in unserem Test rund 1,3 Sekunden. Anschließend wird die Instanz gebootet, was rund 266 ms dauert. Nach weiteren 1,5 ms ist die Zerglin-App gestartet und 1 ms später der Spawner darüber informiert, dass die neue Instanz bereit ist, die Anfrage zu beantworten. Der Spawner fordert dann Nginx auf, die Anfrage an die neue Instanz weiterzugeben. Insgesamt dauert der Vorgang rund 1,6 Sekunden und im Anschluss wird die Instanz wieder abgeschaltet.

Dabei sollen die meisten Erlang-Applikationen unter der Ling unverändert laufen.

Erlang on Xen ist nicht Open Source, wer die Technik kommerziell einsetzen will, muss sie bei Cloudozer lizenzieren. Unter erlangonxen.org steht aber ein EC2-Image zur Verfügung, mit dem Erlang on Xen ausprobiert werden kann. Zudem gibt es einen Build-Server, mit dem Xen-Images für eigene Applikationen erzeugt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

tundracomp 19. Feb 2013

Ich habe mir gerade überlegt ob ich das Ding DoSen soll, aber das ist dann wohl nicht... :-(

Casandro 19. Feb 2013

Hmm, ich hab nur einen kleinen v-Server, somit bin ich schon bei Punkt 3, wo bleibt jetzt...

Endwickler 19. Feb 2013

Das soll bestimmt eher "ohne traditionelles OS", also ohne Gastsystem, heißen. Ansonsten...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  3. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
    Apple Silicon
    Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

    Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

    1. ARM-Plattform Apple Silicon soll Thunderbolt unterstützen
    2. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

      •  /