Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.

Ein Test von veröffentlicht am
Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502
Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Eigentlich hatten wir uns schon daran gewöhnt, dass Gaming-Notebooks zu einem Zweck verwendet werden können: als stationäre Spielemaschinen. Schließlich sparen Hersteller zumeist als erstes bei den Akkus Kosten ein. Das Asus ROG Zephyrus G GA502 überzeugt uns allerdings vom Gegenteil. Mit einer beeindruckenden Laufzeit abseits einer Stromquelle eignet sich das 15,6-Zoll-Notebook auch etwa für die Arbeit unterwegs - trotz eines in einigen Situationen signifikanten Nachteils.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /