Verfügbarkeit und Fazit

Das Asus Zephyus G GA502 wird von diversen Onlineshops ab etwa 1.150 Euro verkauft. Dies ist die Version mit Ryzen 7 3750H, Nvidia Geforce GTX 1660 Ti, 8 GByte Arbeitsspeicher und 256-GByte-SSD. Unser Testmuster kostet 100 Euro mehr und ersetzt die 256-GByte-SSD durch eine 512-GByte-Version. Für 1.350 Euro verkaufen wenige Händler das Notebook mit 16 GByte Arbeitsspeicher. Ein 120-Hz-Panel soll es geben, wird aber zumindest in Onlineshops derzeit nicht angeboten.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt Softwareentwicklung
    KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG, Pinneberg
Detailsuche

Das Zephyrus G GA502 ist nicht wegen seiner Leistung eine positive Überraschung: Das Notebook erreicht in Spielen wie Rise of The Tomb Raider und The Division 2 mit mittleren bis hohen Details nur Werte von rund 50 fps. In CS:GO und Mordhau erreichen wir bei hohen Details und nativer Full-HD-Auflösung wesentlich bessere 85 respektive 82 fps.

  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Gehäuse ist viel Platz. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ein RAM-Slot ist frei. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Auch eine weitere SSD passt hinein. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Der 76-Wattstunden-Akku hält unter Umständen lange durch. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • In The Division 2 sollten wir Details runterschrauben. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Helligkeit ist unterdurchschnittlich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Solide SSD-Leistung (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Shadow of the Tomb Raider fordert viel ein. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der BMW27-Benchmark ist in etwas mehr als 8 Minuten fertig. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sehr beeindruckende Akkulaufzeit (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die CPU taktet mit maximal 4 GHz. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sie benötigt höchstens 20 Watt.(Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Asus ROG Zephyrus GA502 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Vielmehr ist die Office-Leistung des Notebooks beeindruckend, was dem 76-Wattstunden-Akku zu verdanken ist. Wir messen im Benchmark Powermark unter leichter Dauerlast satte 9:33 Stunden. Mehr konnten wir bisher bei keinem Gerät messen, dass sich Gaming-Notebook nennt. Wir können den Asus-Laptop daher auch gut auf Reisen verwenden, wenn wir die Grafikkarte nicht zu stark belasten.

Auch die große Tastatur und das solide Touchpad eignen sich fürs mobile Büro gut. Für Spiele können wir die drei USB-A-Buchsen, einen USB-Typ-C-Anschluss und RJ45 verwenden. Ein externes Display passt per HDMI an das Notebook.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das würden wir auch empfehlen, denn das 15,6-Zoll-IPS-Display mit Full-HD-Auflösung leuchtet mit maximal 232 cd/m² und damit nicht sonderlich hell. Auch die Blickwinkelstabilität ist eher unterer Durchschnitt. Das ist die einzige wirkliche Schwachstelle des ansonsten sehr guten Gerätes.

Für einen Startpreis von 1.150 Euro empfinden wir das Zephyrus G GA502 als ein gutes Zweitgerät für Gamer, die bereits einen Desktop-Rechner als Spielemaschine nutzen, aber auch unterwegs nicht auf eine Partie verzichten wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Akkulaufzeit wie ein Office-Notebook
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Andreas_L 30. Aug 2019

Das stimmt schon. Das ist für mich als Entwickler wirklich ein absolutes KO-Kriterium...

Andreas_L 30. Aug 2019

Das bringt mich doch auf eine grandiose Idee: Leckeres Essen müsste man dann "eatbait...

Andreas_L 30. Aug 2019

Leistung ist nur nicht alles. Wenn es gleich um so viel günstiger ist, hat es irgendeinen...

Andreas_L 30. Aug 2019

Kommt drauf an, was man anschließt. Die meisten Stromkabel sind Winkelstecker. Die gehen...

Andreas_L 30. Aug 2019

Entwickelt ihr in Java? :O Ernsthaft, wenn ich Leute höre, dass sie 32 GB benötigen, ging...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /