Abo
  • Services:
Anzeige
Wladimir Putin will VPN-Dienste verbieten.
Wladimir Putin will VPN-Dienste verbieten. (Bild: Morris MacMatzen/Getty Images)

Zensurumgehung: Russland verbietet VPN-Dienste und Anonymisierungstools

Wladimir Putin will VPN-Dienste verbieten.
Wladimir Putin will VPN-Dienste verbieten. (Bild: Morris MacMatzen/Getty Images)

VPN-Dienste und Anonymisierungstools sind in vielen Staaten unverzichtbar. In Russland sollen diese Dienste verboten werden. In China hat Apple mehrere VPN-Apps aus seinem Appstore entfernt, weil diese keine gültige Lizenz vorweisen können.

Wer Virtuelle Private Netzwerke (VPN) zur Umgehung von Internetzensur nutzt, hat derzeit gleich in zwei Staaten neue Probleme. In Russland hat Präsident Wladimir Putin ein Gesetz unterzeichnet, mit dem der Gebrauch von VPN untersagt wird. Das Gesetz soll am 1. November dieses Jahres in Kraft treten. In China hat Apple sich zum Gehilfen der Regierung gemacht und mehrere VPN-Apps aus dem Appstore verbannt.

Anzeige

Wie Reuters berichtet, soll das Verbot von VPN und anderen Anonymisierungsdiensten in Russland am 1. November in Kraft treten. Die Duma, das Unterhaus des russischen Parlaments, hat dem Entwurf bereits zugestimmt. Unklar ist, ob Unternehmen Ausnahmegenehmigungen beantragen können. Gerade internationale Unternehmen nutzen häufig VPN, um externe Standorte an das Unternehmensnetzwerk anzubinden. Nach Angaben von Leonid Lewin, Chef des Ausschusses für Informationspolitik der Duma, solle das Gesetz nicht gegen "rechtstreue" Bürger angewendet werden, sondern nur den Zugang zu "illegalen Inhalten" unterbinden, schreibt Reuters unter Bezug auf die Nachrichtenagentur RIA.

Auch China geht gegen VPN vor

In China ist Apple derweil einer Anfrage der chinesischen Regierung nachgekommen und hat mehrere VPN-Apps aus seinem Appstore entfernt. Das Unternehmen hat den Vorgang bestätigt, nachdem sich mehrere Anbieter entsprechender Dienste öffentlich beschwert hatten. In China müssen VPN-Betreiber eine Lizenz der Regierung besitzen, ansonsten dürfen Sie in dem Land keine Dienste anbinden.

VPN-Dienste werden häufig zur Umgehung von Internetzensur genutzt und können auch helfen, unterwegs in unverschlüsselten Netzwerken den eigenen Datenstrom gegen unerwünschte Mitleser abzusichern. Die meisten VPN-Dienste eignen sich jedoch nicht als Anonymisierungstool, weil viele Anbieter Nutzerdaten und Logs speichern.


eye home zur Startseite
KlugKacka 01. Aug 2017

Bei so einer Einstellung.....

Sascha Klandestin 01. Aug 2017

Ich schon. Unsere Firmen-VPN nach Festland-China wurden irgendwann einfach geblockt...

Cerdo 01. Aug 2017

Hey, du sprichst hier mit unserem neuen König. Die darf schreiben, wie er will :-P

Ipa 01. Aug 2017

Bei den Koreanern ist es auch "Jugendschutz" wenn man auf mehrere 100 kritische Seiten...

FreiGeistler 01. Aug 2017

Und das heisst übersetzt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Teradata GmbH, Düsseldorf
  4. Fidor Solutions AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    Pjörn | 01:01

  2. Re: äußerst überraschend

    486dx4-160 | 01:01

  3. Re: Wieso bekommt man das Gerät nicht ohne Windows.

    sofries | 00:53

  4. Re: Migration X11 -> Wayland

    Dawkins | 00:53

  5. Re: Tastatur

    bstea | 00:47


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel