• IT-Karriere:
  • Services:

Zenscreen MB16AC: Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

Der Zenscreen MB16AC wird per USB an ein Notebook angeschlossen, was per Typ-A- oder C-Buchse funktioniert. Trotz einer Diagonale von 15,6 Zoll soll Asus' portabler Bildschirm nur 780 Gramm wiegen. Einen eigenen Akku besitzt er allerdings nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
MB16AC
MB16AC (Bild: Asus)

Asus hat den Zenscreen MB16AC veröffentlicht, ein externes Display für unterwegs, das per USB-Schnittstelle mit beispielsweise einem Notebook verbunden wird. Der Monitor weist eine Diagonale von 15,6 Zoll auf und zeigt 1.920 x 1.080 Pixel. Er misst 360 x 226 x 8 mm und wiegt 780 Gramm. Die vordefinierte Helligkeit gibt der Hersteller mit bis zu 220 Candela pro Quadratmeter an, der Kontrast soll bei 800:1 liegen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. AKDB, München

Der Zenscreen weist eine USB-Typ-C-Buchse auf, über die er mit einem passenden Kabel oder einem Adapter auf USB Typ A verbunden wird. Asus verwendet wie bei vorherigen Monitoren einen Controller von Displaylink, weshalb bei einigen Plattformen ein Treiber notwendig ist - den gibt es für Android, ChromeOS, Linux, MacOS und Windows.

Einige Smartphones liefern teils zu wenig Energie, da der Zenscreen laut Hersteller knapp acht Watt benötigt. Das übersteigt zwar die Spezifikationen von USB 3.0, die meisten Notebooks stellen aber mehr Leistung zur Verfügung. Die maximale Helligkeit gibt es daher einzig per USB Typ C, mit USB 3.0 und Typ A kann sie auf 180 Candela pro Quadratmeter sinken. Der MB16AC verfügt über keinen zusätzlichen Stromanschluss oder ein Netzteil.

  • Zenscreen MB16AC (Bild: Asus)
  • Zenscreen MB16AC (Bild: Asus)
  • Zenscreen MB16AC (Bild: Asus)
Zenscreen MB16AC (Bild: Asus)

Zum Lieferumfang gehören eine faltbare Hülle und ein Stift. Erstere schützt den Zenscreen und ermöglicht einen horizontalen Stand, Letzterer erlaubt eingesteckt eine vertikale Position - praktisch Pivot, denn der Displayinhalt rotiert zumindest unter Windows plus Widget automatisch.

Asus verkauft den Zenscreen MB16AC für 270 Euro, im Handel ist das externe Display zu diesem Preis auch verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

superdachs 25. Jun 2017

Dann bleibt der andere fummel-typ-c anschluss ja noch fürs laden. Peripherie kann man...

derdiedas 25. Jun 2017

Denn den Vorgänger ASUS MB168B habe ich bereits 2014 gekauft. Ich verwende den Monitor...

Tet 23. Jun 2017

Bei Tablets oder Convertibles ist das oft mehr, als das Netzteil zusätzlich liefern kann...

Tet 23. Jun 2017

Vielleicht weil Touch mehr Strom verbraucht, da man durch Spiegelungen im Display eine...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /