Abo
  • Services:

Zens: Smartphone im Auto aufladen per Qi-Ladebecher

Mit einer Qi-Ladeschale zum schnurlosen Laden von Smartphones will Zens die Technik nun auch ins Auto bringen. Das Herumfummeln mit Ladeschalen, Kabel und Adaptern wäre dann nicht mehr notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,
Zens Qi Wireless Car Charger
Zens Qi Wireless Car Charger (Bild: Zens)

Das Hantieren mit Ladekabeln, Zigarettenanzünder oder teuren Adaptern zum Laden von Smartphones könnte bald ein Ende haben, wenn sich die Induktionsladetechnik auch im Auto durchsetzt. Der niederländische Hersteller Zens hat mit dem Qi Wireless Car Charger die dazu passende Ladeschale vorgestellt.

  • Zens Qi Wireless Car Charger (Bild: Zens)
  • Zens Qi Wireless Car Charger (Bild: Zens)
  • Zens Qi Wireless Car Charger (Bild: Zens)
Zens Qi Wireless Car Charger (Bild: Zens)
Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Der Qi Wireless Car Charger wird in einen Dosenhalter des Autos gestellt und soll ein Smartphone bis zu einer Bildschirmdiagonalen von 5 Zoll laden können. Der Benutzer legt das Smartphone, das die Qi-Ladetechnik natürlich unterstützen muss, einfach hinein. Allerdings dürfte es in Fahrzeugen Probleme geben, bei denen es eine passende Ablagemöglichkeit nicht in der Mittelkonsole, sondern nur an den äußeren Rändern des Armaturenbretts gibt. Hier ist das Aufstellen des Ladebechers, der über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt wird, etwas umständlich.

Qi-kompatibel sind unter anderem die Google-Nexus-Reihen 4,5 und 7, das Nokia Lumia 1520 und das Lumia 920, das LG Optimus G Pro und die Samsung Galaxys S4, S5 und mit einer besonderen Hülle auch das Note 3. Nicht alle diese Geräte sind klein genug, um in die Ladeschale zu passen. Mit passenden Hüllen können auch andere Geräte in die Lage versetzt werden, mit Qi-Ladesystemen zusammenzuarbeiten. Über den Zigarettenanzünder wird die Ladeschale mit Strom versorgt.

Der Zens Qi Wireless Car Charger soll rund 70 Euro kosten und ab Mitte April 2014 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

katzenpisse 03. Apr 2014

Also laut den letzten paar Artikeln hier: Nokia Lumia 830, HTC One M8, Samsung Galaxy S5...

katzenpisse 03. Apr 2014

Da wird das Handy aber nicht geladen.

Sea 03. Apr 2014

naja eben weil es kein für alle gültiger standard ist. Ausserdem wollen ja alle irgendwie...

mrinternetz 03. Apr 2014

Vielen Dank!

cr4cks 03. Apr 2014

Riesen Dank für den Link! GEIL!


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /