• IT-Karriere:
  • Services:

Android 5.0 und Zen UI

Das von Asus auf der Messe ausgestellte Gerät lief mit Android 5.0, worauf der Hersteller seine Benutzeroberfläche Zen UI installiert hat. Diese unterscheidet sich vom Aussehen etwas von der Standardoberfläche von Lollipop und hat einige Extras installiert. Dank einer übersichtlichen Schnelleinstellungsleiste kann der Nutzer beispielsweise schnell auf zahlreiche Funktionen des Tablets zugreifen. Ob das Tablet zum Verkaufsstart bereits mit Android 5.1 erscheinen wird, ist nicht bekannt.

  • Asus' neues Android-Tablet Zenpad S 8.0 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Zenpad S 8.0 hat Asus Wert auf das Design gelegt: Die Rückseite ist aus Metall, der untere Bereich ist mit Kunstleder abgesetzt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Rand des Metallteils ist schräg abgeschliffen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch entlang des Übergangs zum Kunstleder verläuft der Schliff. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display des Tablets ist 8 Zoll groß, die Auflösung liegt bei 2.048 x 1.536 Pixeln. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit 6,6 mm ist das Tablet sehr dünn, das Gewicht liegt bei 280 Gramm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Als optionales Zubehör gibt es ein Klappcover mit sechs eingebauten Lautsprechern, die DTS 5.1 wiedergeben können. Hier ist das Audio Cover des kleineren Zenpad 7.0 zu sehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Lautsprecher befinden sich in dem Bereich des Covers, der vor dem Display liegt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Audio Cover im zugeklappten Zustand (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Als optionales Zubehör gibt es ein Klappcover mit sechs eingebauten Lautsprechern, die DTS 5.1 wiedergeben können. Hier ist das Audio Cover des kleineren Zenpad 7.0 zu sehen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Klapphülle mit sechs Lautsprechern

Stellenmarkt
  1. P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  2. Universität Passau, Passau

Interessant wird das Zenpad S 8.0 auch dank des optionalen Zubehörs. So ist für alle 7- und 8-Zoll-Modelle ein Audio Cover erhältlich; dieses wird an der Rückseite befestigt und beinhaltet insgesamt sechs Lautsprecher in der Unterseite. Diese liegt im ausgeklappten Zustand vor dem Display. Die Lautsprecher sorgen für eine halbwegs räumliche Wiedergabe des vom Tablet ausgegebenen DTS-5.1-Signals - das natürlich auch an andere DTS-kompatible Ausgabequellen weitergegeben werden kann. Eine verlässliche Bewertung der Klangqualität war aufgrund des direkt neben dem Asus-Stand gelegenen sehr lauten Partystandes von Intel leider nicht möglich. Die Lautstärke der in der Hülle eingebauten Lautsprecher war aber zumindest so hoch, dass wir sie wahrnehmen konnten.

Das Audio Cover ist nicht das einzige Wechselcover: Nutzer der Zenpad-Serie können aus verschiedenen Rückseiten wählen, um ihrem Tablet einen individuellen Touch zu geben. Ein stabil wirkendes Tastaturcover gibt es allerdings nur für das 10,1-Zoll-Modell. Für das Zenpad S 8.0 wird es noch einen kapazitiven Eingabestift geben, den wir allerdings nicht ausprobieren konnten.

Fazit

Asus' neues Zenpad S 8.0 hat uns im ersten kurzen Test gut gefallen. Besonders die Verarbeitung und der gute Bildschirm sind uns positiv aufgefallen. Die Auflösung des Displays ist hoch genug, um für ein scharfes Bild zu sorgen - auch wenn bei sehr feinen Details bereits erste Pixelränder erkennbar sind.

Das Design des Tablets wirkt je nach gewähltem Cover unauffällig bis leicht kitschig; immerhin hat der Nutzer hier die Wahl. Praktisch finden wir die Möglichkeit, mit dem Audio Cover DTS-5.1-Klang ohne Kopfhörer zu erleben. Eine richtige Beurteilung der Klangqualität war uns nicht möglich, da es in der Messehalle schlicht zu laut war.

Ob sich der Kauf des Zenpad S 8.0 und auch der anderen Modelle wirklich lohnt, wird letztlich auch durch den Preis bestimmt werden - den sowie das Veröffentlichungsdatum hat Asus noch nicht verraten. Obwohl das Zenpad S 8.0 von der Ausstattung her hervorsticht, ist es wie die anderen Modelle eher ein Mittelklassegerät - allerdings im oberen Bereich. Sofern es Asus nicht mit dem Preis übertreibt, könnte das Zenpad S 8.0 ein durchaus interessantes Gerät für Nutzer sein, die ein Tablet im Größenbereich von 8 Zoll suchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zenpad S 8.0 im Hands on: Dünnes und leichtes Design-Tablet von Asus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7,99€, A Way Out für 5,99€)
  2. 11€
  3. 17,99€

Dwalinn 03. Jun 2015

Tatsache^^ muss das sicher 3 mal überlesen haben.

Jo Li 02. Jun 2015

YMMD! :-D

Dwalinn 02. Jun 2015

tja was soll man sagen.... Apple schafft das bei 7,9" xD

tk (Golem.de) 02. Jun 2015

Hallo, Dabei für den Hinweis mit dem Arbeitsspeicher, der ist tatsächlich 4 und nicht 2...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /