Abo
  • IT-Karriere:

Zenly: Snap kauft Startup für 200 Millionen US-Dollar

Snap zahlt 200 Millionen US-Dollar oder mehr für eine App, die den Standort von Freunden trackt. Das Tool wurde bereits für die jugendlichen Snapchat-Nutzer integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Zenly-Werbung
Zenly-Werbung (Bild: Zenly/Screenshot Golem.de)

Snap kauft das französische Startup Zenly zum Preis von 200 Millionen US-Dollar. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Das Onlinemagazin Techcrunch sieht den Kaufpreis dagegen bei 250 Millionen US-Dollar bis 350 Millionen US-Dollar. Die App Zenly wirbt damit, per GPS-Erkennung den Standort von Freunden in Echtzeit mitzuteilen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth

Laut dem Bericht hat Snap Zenly schon Ende Mai 2017 übernommen. Das Unternehmen integrierte den Dienst bereits in seine App und erklärte seinen Nutzern: "Jetzt neu: Snap Map. Jetzt kannst du die Welt einmal ganz anders erkunden! Sieh dir an, was los ist, finde deine Freunde und lass dich zu einem Abenteuer mitreißen!" Das Tool verwendet dafür Bitmoji-Sticker. Snapchat hatte Bitmoji-Anbieter Bitstrips im März 2016 für über 100 Millionen US-Dollar gekauft. Über die App können Nutzer Cartoons von sich und ihren Freunden erstellen, die in verschiedenen Szenarios als Avatar aktiv werden können.

Snapchat: Eine App für Schulkinder

Laut den Informationen von Techcrunch soll Zenly als unabhängiges Unternehmen weitergeführt werden. Die App wurde 4 Millionen Mal heruntergeladen, die meisten Kunden leben in Frankreich. Das Unternehmen Zenly hat Risikokapital in Höhe von rund 35 Millionen US-Dollar erhalten.

Die Foto-App Snapchat hat derzeit über 5 Millionen Nutzer in Deutschland. 40 Prozent davon sind unter 18 Jahre alt, wie Horizont Online im Monat Juni 2017 unter Berufung auf Unternehmensangaben berichtet. Demnach will Snap seinen Deutschlandsitz "in diesem Sommer" in Hamburg aufbauen. Deutschlandchefin ist Marianne Bullwinkel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)

Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

      •  /