Abo
  • Services:

Zenimax Online: The Elder Scrolls Online wird um Morrowind erweitert

Eine neue Klasse, vor allem aber ein riesiges neues Gebiet zum Erkunden: Zenimax Online will Mitte 2017 die Erweiterung Morrowind für das MMORPG The Elder Scrolls Online veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
In The Elder Scrolls Morrowind abenteuern sich Spieler durch eine Pilzwelt.
In The Elder Scrolls Morrowind abenteuern sich Spieler durch eine Pilzwelt. (Bild: Zenimax Online)

Zenimax Online hat die Erweiterung Morrowind für The Elder Scrolls Online (Teso) angekündigt. Wer sich erst seit kurzem mit The Elder Scrolls beschäftigt: Morrowind ist der 2002 veröffentlichte dritte Teil der Rollenspielserie. Im Add-on für Teso sind Spieler in dieser Welt unterwegs, also auf der Insel Vvardenfell, von den Docks in Seyda Neen über Balmora und die vulkanischen Aschlande und Wälder voller Riesenpilze bis hin zur Stadt Vivec. Allerdings ist Teso-Morrowind rund 700 Jahre vor dem Einzelspieler-Morrowind angesiedelt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Die Entwickler haben das geografische Profil für die Teso-Erweiterung nach eigenen Angaben direkt aus dem Original-Morrowind übernommen. Das Studio verspricht offiziell rund 30 Stunden an Abenteuern in dem Add-on, das damit das mit Abstand größte Gebiet in dem MMORPG sein soll. Neue Spieler sollen direkt in Morrowind starten können, bereits hochgelevelte Haudegen müssen in die zusätzlichen Gebiete reisen.

Erstmals in Teso wird es eine neue Klasse geben, nämlich den Hüter (Warden). Dabei handelt es sich um einen Naturmagier, der unter anderem mit Eiszaubern arbeitet. Seine größte Stärke ist, dass er voll ausgebaut einen riesigen Kampfbären an seine Seite beschwören kann.

Mit Morrowind sollen PvP-Battlegrounds in Teso Einzug halten. Dabei treten jeweils drei Fraktionen aus maximal vier Kumpels gegeneinander an. Fürs Erste sind drei Maps und drei Modi geplant. Das Ganze soll sich eher schnell und unkompliziert spielen.

The Elder Scrolls: Morrowind soll weltweit am 6. Juni 2017 für Windows-PC, MacOS, Playstation 4 und Xbox One kostenpflichtig auf den Markt kommen. Publisher Bethesda hat bereits angekündigt, dass es diverse Retail- und Online-Sammlerausgaben mit Extras geben werde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. 29,99€
  3. 229,99€ (zwei Stück für 359,98€)
  4. 149,99€

Nolan ra Sinjaria 01. Feb 2017

Die Weltherrschaft an mich reißen Morrowind spielen :)

gadthrawn 01. Feb 2017

Nicht ganz. Nach den verbreiteten Gerüchten das TES6 2017 komtm hat Game Director Todd...

Tonx 31. Jan 2017

Ne ist 4 VS 4 VS 4 also 3 Teams á vier spieler kämpfen in den modi Team deathmatch und...

Tonx 31. Jan 2017

http://www.elderscrollsonline.com/de/news/post/2017/01/31/the-elder-scrolls-online...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /