Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Zenfone Selfie von Asus
Das neue Zenfone Selfie von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Zenfone Selfie im Hands on: Da freut sich der Selfie-Stick

Das neue Zenfone Selfie von Asus
Das neue Zenfone Selfie von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Auch Asus bringt mit dem Zenfone Selfie jetzt eine als Smartphone getarnte Duckface-Maschine auf den Markt: Dank einer Frontkamera mit hoher Auflösung sollen Selbstporträts besonders gut gelingen. Die Qualität der Bilder überzeugt im ersten Kurztest von Golem.de tatsächlich.

Anzeige

Asus' neues Android-Smartphone Zenfone Selfie soll dank der Frontkamera mit 13 Megapixeln und einem Frontblitz mit zwei LEDs für ideale Selbstporträt-Bedingungen sorgen. Im ersten Test von Golem.de zeigt sich, dass das neue Zenfone auch sonst ein gutes Mittelklassegerät ist.

Die verglichen mit Smartphones anderer Hersteller deutlich größere Öffnung der Frontkamera ist auffällig: Hinter dem Objektiv mit einer Anfangsblende von f/2.2 liegt ein Bildsensor mit 13 Megapixeln, der für hochwertige Selbstporträts sorgen soll. Und tatsächlich: Bereits im Vorschaubild der Kamera-App ist eine hohe Bildqualität erkennbar.

  • Das neue Zenfone Selfie von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Zenfone Selfie hat eine Frontkamera mit 13 Megapixeln und Doppel-LED-Blitz und eignet sich damit sehr gut für ansprechende Selbstporträts. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die rückseitige Kamera hat 13 Megapixel und einen Doppelblitz, dazu kommt ein Laser-Autofokus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite des Zenfone Selfie ist gebogen, dadurch wirkt das Gerät aber relativ dick. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Bildqualität der Selbstporträts ist sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das neue Zenfone Selfie von Asus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit der Frontkamera geschossene Fotos sind sehr scharf und weisen in unseren Testaufnahmen keine als unangenehm wahrnehmbaren Artefakte auf. Unterstützt wird der Bildeindruck tatsächlich vom Beauty-Modus, der unserer Meinung nach deutlich natürlicher aussieht als die Verschönerungsoptionen anderer Hersteller. Allerdings ist es auch hier möglich, sehr unnatürliche Veränderungen wie die Bearbeitung von Wangenknochen vorzunehmen.

Übersichtliche Kamera-App mit cleverem Selbstauslöser

Die Kamera-App gefällt uns generell sehr gut, sie ist übersichtlich aufgebaut. Ziehen wir den Auslöseknopf nach oben, anstelle ihn direkt zu drücken, können wir einfach die Dauer des Selbstauslösers einstellen. Lassen wir dann los, startet er - diese Funktion ist natürlich gerade bei Selbstporträts sehr praktisch.

Nicht nur die Frontkamera hat 13 Megapixel und einen Doppelblitz, auch die rückseitige Hauptkamera weist dieselben Eigenschaften auf. Dazu kommt noch ein Infrarotsender für den Autofokus, der dadurch zum einen recht schnell arbeitet, zum anderen auch in dunkleren Umgebungen funktioniert. Die Bildqualität der Hauptkamera macht auf uns einen ebenso guten Eindruck wie die der Frontkamera.

Keine Bedienungselemente an den Seiten

Ebenfalls auf der Rückseite ist die Lautstärkewippe angebracht, ziemlich genau an der Stelle, an der LG ebenfalls seinen Einschalter und die beiden Lautstärketasten anbringt. Anders als bei den LG-Geräten hat Asus den Power-Button allerdings an den oberen Rand des Smartphones verbannt - bei all den Modellen, die den Einschalter mittlerweile an der Seite haben, ist das zunächst etwas ungewohnt. Dafür bleiben die seitlichen Ränder des Zenfone Selfie aber frei von jeglichen Bedienelementen oder Öffnungen.

5,5 Zoll großes Full-HD-Display 

eye home zur Startseite
Prypjat 03. Jun 2015

Kann es sein, dass Du etwas empfindlich bist? Gleich von Hass zu reden, halte ich für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. aruba informatik GmbH, Fellbach
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. Nürnberger Nachrichten, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)
  2. 59,99€
  3. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  2. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  3. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  4. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  5. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  6. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  7. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  8. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  9. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  10. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: höhöhö

    mich | 16:47

  2. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    Lemo | 16:47

  3. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    Dwalinn | 16:46

  4. Re: mehr als 400 Euro

    HibikiTaisuna | 16:44

  5. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    Lemo | 16:44


  1. 16:47

  2. 16:32

  3. 16:22

  4. 16:16

  5. 14:28

  6. 13:55

  7. 13:40

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel