Zenfone 6 im Test: Asus' Ansage an die Smartphone-Konkurrenz

Bei seinem neuen Zenfone 6 umgeht Asus eine Display-Notch mit Hilfe der sogenannten Flip Camera: Die Hauptkamera schwenkt auf Knopfdruck nach vorne. Aber auch abseits dieses Gimmicks bietet das Smartphone eine Menge Leistung für verhältnismäßig wenig Geld.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Zenfone 6 mit ausgeklappter Kamera
Das Zenfone 6 mit ausgeklappter Kamera (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit dem Zenfone 6 hat Asus ein neues Oberklasse-Smartphone vorgestellt, das mit Preisen ab 500 Euro wesentlich günstiger als vergleichbare Konkurrenzgeräte ist. Hervorstechendes Merkmal des Gerätes ist die schwenkbare Hauptkamera, die als Frontkamera verwendet werden kann. Dadurch kann das 6,41 Zoll große Display mit schmalem Rahmen und vor allem ohne Notch verbaut werden.


Weitere Golem-Plus-Artikel
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss
Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss

Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen funktioniert nur, wenn das Stromnetz ausgebaut und digitalisiert wird. Wie die Infrastruktur in Zukunft aussehen muss.
Eine Analyse von Gerd Mischler


    •  /