Abo
  • Services:

Zenfone 3 Max: Asus' neues Smartphone mit großem Akku kostet 280 Euro

Mit dem Zenfone 3 Max hat Asus ein neues Android-Smartphone mit großem Akku, 16-Megapixel-Kamera, Fingerabdrucksensor und großem Full-HD-Display vorgestellt. Der Preis von 280 Euro klingt angesichts der Ausstattung gut - Abstriche werden Nutzer aber bei der Prozessorleistung machen müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Asus Zenfone 3 Max
Das Asus Zenfone 3 Max (Bild: Asus)

Asus hat das Android-Smartphone Zenfone 3 Max vorgestellt. Das Gerät ist eine Ergänzung der Zenfone-3-Serie am unteren Preisrand und soll besonders durch die Akkulaufzeit überzeugen. Die Ausstattung ist angesichts eines offiziellen Preises von 280 Euro gut.

  • Das Zenfone 3 Max von Asus (Bild: Asus)
  • Das Zenfone 3 Max von Asus (Bild: Asus)
  • Das Zenfone 3 Max von Asus (Bild: Asus)
Das Zenfone 3 Max von Asus (Bild: Asus)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Bundesversicherungsamt, Bonn

Das Zenfone 3 Max hat einen 5,5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln hat. Mit 450 cd/qm soll das Display für ein Smartphone recht hell sein. Asus spricht auf seiner Webseite stellenweise von einem gewölbten Display, gemeint ist aber wohl der leicht gewölbte Übergang des Displayglases zum Gehäuse am Rand - der Bildschirm selbst ist nicht gewölbt.

Snapdragon 430 und 3 GByte RAM

Das Gehäuse des Zenfone 3 Max ist aus Metall und misst 151,4 x 76,3 x 8,3 mm, das Smartphone wiegt 175 Gramm. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 430 - ein Prozessor der unteren Mittelklasse mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,4 GHz. Das Smartphone hat 3 GByte Arbeitsspeicher, der interne Flash-Speicher ist 32 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Auf der Rückseite des Gerätes ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Die Hauptkamera hat 16 Megapixel, eine Anfangsblende von f/2.0 und soll innerhalb von 0,3 Sekunden scharfstellen. Das Zenfone 3 Max verwendet drei Fokusmethoden: Laser-Autofokus, einen Phasenvergleichsautofokus und einen kontinuierlichen Autofokus. Der Blitz besteht aus zwei LED-Lampen und ist zweifarbig. Videos können Nutzer in maximal Full-HD aufnehmen, ein dreiachsiger elektronischer Bildstabilisator soll die Aufnahme ruhig halten. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Akku mit 4.100 mAh

Der Akku des Zenfone 3 Max hat eine Nennladung von 4.100 mAh und soll Asus zufolge für eine Standby-Zeit von 38 Tagen, bis zu 17 Stunden Gespräche bei UMTS-Verbindung und bis zu 19 Stunden Surfen ausreichen. Das Smartphone kann mit Hilfe eines mitgelieferten Kabels auch als Powerbank für andere Geräte genutzt werden.

Das Zenfone 3 Max unterstützt LTE, WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden, wobei ein Steckplatz Nano-SIMs und der andere Micro-SIMs unterstützt.

Ausgeliefert wird das Zenfone 3 Max mit Android 6.0 und der eigenen Benutzeroberfläche ZenUI 3.0. Das Smartphone ist bei Asus für 280 Euro erhältlich. Im Handel soll das Smartphone ebenfalls bald verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

h.k. 14. Feb 2017

MAX bezieht sihc auf den Akku. Sorry aber nicht alles mit MAX ist als maximum zu tun. Sie...

chefin 14. Feb 2017

Jo, hab mir auch ein Handy gebaut. Hält 2 Jahre Surfen und 4 Jahre quatschen durch, hat...

tunnelblick 14. Feb 2017

das internet meldet ganz andere daten als der golem-artikel? http://www.notebookcheck.com...

obermeier 14. Feb 2017

Ich korrigiere: "Dem Asus ihm sein neues Smartphone."

bstea 13. Feb 2017

Alternativ installiert man einfach die aktuelle Firmware und hat Android 6.


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /