Abo
  • Services:

Zendock: Dockingstation für Macbook Pro und Retina-Modelle

Zenboxx will mit dem Zendock eine Dockingstation für die Macbook-Pro-Modelle von Apple anbieten, die das An- und Abstecken der Anschlüsse an die Notebooks erleichtern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Zendock
Zendock (Bild: Kickstarter)

Die Dockingstation Zendock ist zweiteilig aufgebaut. Ein Modul wird an das Macbook Pro gesteckt. Dieses Basismodul ist mit einem Kabel mit der eigentlichen Dockingstation verbunden, in die die unterschiedlichsten Peripheriegeräte eingesteckt werden. Die Massenproduktion des Zendocks wird über Kickstarter finanziert. Schon jetzt sind die erforderlichen 40.000 US-Dollar zugesagt und das Projekt deutlich überfinanziert.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden

Das Zendock wird in zwei Versionen für die normalen Macbook Pros und die mit Retina-Display entwickelt. An dem Retina-Modell für die 13 und 15 Zoll großen Macbooks befinden sich ein Mini-Display-Port, dreimal USB und ein Mikrofon- und Lautsprecheranschluss. Auch ein Thunderbolt-Gerät kann angeschlossen werden. Optional wird ein Gigabit-Ethernet-Adapter für USB 3.0 angeboten.

  • Zendock (Bild: Kickstarter)
  • Zendock (Bild: Kickstarter)
  • Zendock (Bild: Kickstarter)
Zendock (Bild: Kickstarter)

Das Zendock Pro für Macbook-Pro-Modelle ohne Retina-Display in den Formaten 13, 15 und 17 Zoll bietet neben einem integrierten Gigabit-Ethernet-Anschluss auch Firewire, einen Mini-Display-Port sowie dreimal USB und einen Mikrofon- und Lautsprecheranschluss.

Die Basis, die ins Macbook gesteckt wird, ist so kompakt, dass der zweite USB-Anschluss, das SD-Laufwerk und die beiden Tonanschlüsse nicht verdeckt werden, die sich auf der gleichen Geräteseite befinden.

Der Magsafe-Stromanschluss wird in beide Geräte hineingeschoben, um dann ebenfalls mit einem Griff zusammen mit den anderen Anschlüssen ins Macbook gesteckt oder davon abgezogen zu werden. Die Dockingstation kann mit Klettband oder Schrauben sicher befestigt werden, damit sie nicht aufgrund der Kabelspannung verschoben wird.

Die Kickstarter-Finanzierungsrunde läuft noch bis zum 10. Mai 2013. Schon jetzt sind rund 66.000 US-Dollar zusammengekommen, obwohl nur 40.000 für den Projektstart benötigt werden. Ein Zendock kostet ab 139 US-Dollar. Dazu kommen 19 US-Dollar für den internationalen Versand. Die Auslieferung soll im Oktober 2013 beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Kampfmelone 17. Apr 2013

Ist doch schön für dich, du kannst dir das Geld sparen. Andere brauchen es halt. Es gibt...

paracetamol 17. Apr 2013

k/t

YoungManKlaus 16. Apr 2013

also sehr gut schaut die strom-connectivity auf dem vid ja nicht aus, jedenfalls in der...

bargdenes 16. Apr 2013

Verstehe ich es richtig, dass man den zweiten Thunderbolt Port beim MBR nicht mehr nutzen...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /