Abo
  • Services:
Anzeige
Zendock
Zendock (Bild: Kickstarter)

Zendock: Dockingstation für Macbook Pro und Retina-Modelle

Zendock
Zendock (Bild: Kickstarter)

Zenboxx will mit dem Zendock eine Dockingstation für die Macbook-Pro-Modelle von Apple anbieten, die das An- und Abstecken der Anschlüsse an die Notebooks erleichtern soll.

Die Dockingstation Zendock ist zweiteilig aufgebaut. Ein Modul wird an das Macbook Pro gesteckt. Dieses Basismodul ist mit einem Kabel mit der eigentlichen Dockingstation verbunden, in die die unterschiedlichsten Peripheriegeräte eingesteckt werden. Die Massenproduktion des Zendocks wird über Kickstarter finanziert. Schon jetzt sind die erforderlichen 40.000 US-Dollar zugesagt und das Projekt deutlich überfinanziert.

Anzeige

Das Zendock wird in zwei Versionen für die normalen Macbook Pros und die mit Retina-Display entwickelt. An dem Retina-Modell für die 13 und 15 Zoll großen Macbooks befinden sich ein Mini-Display-Port, dreimal USB und ein Mikrofon- und Lautsprecheranschluss. Auch ein Thunderbolt-Gerät kann angeschlossen werden. Optional wird ein Gigabit-Ethernet-Adapter für USB 3.0 angeboten.

  • Zendock (Bild: Kickstarter)
  • Zendock (Bild: Kickstarter)
  • Zendock (Bild: Kickstarter)
Zendock (Bild: Kickstarter)

Das Zendock Pro für Macbook-Pro-Modelle ohne Retina-Display in den Formaten 13, 15 und 17 Zoll bietet neben einem integrierten Gigabit-Ethernet-Anschluss auch Firewire, einen Mini-Display-Port sowie dreimal USB und einen Mikrofon- und Lautsprecheranschluss.

Die Basis, die ins Macbook gesteckt wird, ist so kompakt, dass der zweite USB-Anschluss, das SD-Laufwerk und die beiden Tonanschlüsse nicht verdeckt werden, die sich auf der gleichen Geräteseite befinden.

Der Magsafe-Stromanschluss wird in beide Geräte hineingeschoben, um dann ebenfalls mit einem Griff zusammen mit den anderen Anschlüssen ins Macbook gesteckt oder davon abgezogen zu werden. Die Dockingstation kann mit Klettband oder Schrauben sicher befestigt werden, damit sie nicht aufgrund der Kabelspannung verschoben wird.

Die Kickstarter-Finanzierungsrunde läuft noch bis zum 10. Mai 2013. Schon jetzt sind rund 66.000 US-Dollar zusammengekommen, obwohl nur 40.000 für den Projektstart benötigt werden. Ein Zendock kostet ab 139 US-Dollar. Dazu kommen 19 US-Dollar für den internationalen Versand. Die Auslieferung soll im Oktober 2013 beginnen.


eye home zur Startseite
Kampfmelone 17. Apr 2013

Ist doch schön für dich, du kannst dir das Geld sparen. Andere brauchen es halt. Es gibt...

paracetamol 17. Apr 2013

k/t

YoungManKlaus 16. Apr 2013

also sehr gut schaut die strom-connectivity auf dem vid ja nicht aus, jedenfalls in der...

bargdenes 16. Apr 2013

Verstehe ich es richtig, dass man den zweiten Thunderbolt Port beim MBR nicht mehr nutzen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Heilbronn
  2. expert SE, Langenhagen
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 44,99€ statt 60,00€
  2. (-22%) 46,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Bayern

    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

  2. Baden Württemberg

    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

  3. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  4. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  5. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  6. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  7. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  8. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  9. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  10. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Sie hat völlig recht!

    snboris | 12:31

  2. Re: Typisch Deutschland mal wieder..

    KnutRider | 12:28

  3. Re: Damit die Helikoptereltern

    KnutRider | 12:19

  4. Re: Erfahrungsbericht Freiwilliges Anbieten

    unbuntu | 12:15

  5. Re: Sabotage?

    newyear | 12:14


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel