Zenbook Pro 15 UX580: Asus packt einen Bildschirm ins Touchpad

Asus hat skurrile Ideen vorgestellt - darunter das Screenpad genannte Touchpad des neuen Zenbook Pro 15, das einen Bildschirm in der Sensorfläche enthält. Dazu kommen Intels Core-i9-Sechskerner und eine dedizierte Grafikeinheit von Nvidia.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus nutzt die Fläche des Touchpads als Bildschirm.
Asus nutzt die Fläche des Touchpads als Bildschirm. (Bild: Asus/Screenshot: Golem.de)

Asus hat auf der Komponentenmesse Computex 2018 das Zenbook Pro 15 (UX580) präsentiert, dessen Alleinstellungsmerkmal das Screenpad ist. Der Hersteller nutzt die Sensorfläche des Touchpads als Bildschirm. Er misst 5,5 Zoll und hat eine Full-HD-Auflösung. Auf dem Screenpad können diverse Apps ausgeführt werden - etwa ein Taschenrechner, virtuelle Instrumente oder einfach nur ein Hintergrundbild.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Powerplatform & RPA Specialist (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
Detailsuche

Außerdem können Nutzer ihr Smartphone mit dem Windows-Gerät synchronisieren und auf dem Screenpad anzeigen lassen. Asus zeigt auch skurrile Möglichkeiten wie das Spielen von Mobile Games auf dem Screenpad. Das Unternehmen will Entwicklern für das Screenpad eine API zur Verfügung stellen, um dafür angepasste Apps entwickeln zu können. Auch neu ist, dass Asus dieses Zenbook in dem bisher nicht genutzten 15,6-Zoll-Formfaktor anbietet. Später soll es zusätzlich ein 14-Zoll-Modell mit der Bezeichnung UX480 geben.

Potente Hardware, Nachteile bei der SSD

Ansonsten richtet sich die Hardware des Zenbook 15 an anspruchsvolle Anwendungsbereiche wie Video- und Fotobearbeitung. Das 15,6-Zoll-Display des Zenbook löst in 4K auf und hat einen Touchscreen. Allerdings scheint es nicht entspiegelt zu sein. Im Gehäuse befinden sich ein Intel Core i9-8950HK-Sechskernprozessor, 16 GByte DDR4 Arbeitsspeicher und eine Nvidia-Grafikeinheit vom Typ Geforce GTX 1050 Ti mit 4 GByte GDDR5-Videospeicher. Auch ein Modell mit Core i7-8750H ist geplant. Als Massenspeicher wird maximal eine 1-TByte-SSD möglich sein. Allerdings setzt Asus eine M.2-Platine ein, die über Sata angebunden und damit nicht ganz so flott ist. Das Gerät wiegt 1,88 kg und misst 365 x 251 x 18,9 mm.

  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Das UX480 ähnelt dem 15-Zoll-Gerät. (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)
Zenbook Pro 15 mit Screenpad (Bild: Asus)

Asus zufolge lassen sich an das Notebook bis zu drei Bildschirme mit 4K-Auflösung anschließen. Zwei Monitore werden dabei über die beiden Thunderbolt-3-Ports angesteuert. Ein HDMI-1.4-Port ermöglicht ein drittes externes Display - allerdings nur mit 30 Hz Frequenz. Auch zwei USB-A-3.0-Anschlüsse sind vorhanden, genauso wie ein Micro-SD-Kartenleser. Das Gerät funkt im WLAN per 802.11ac und per Bluetooth 5.0. Der Akku ist auf 71 Wattstunden spezifiziert und soll 10 Stunden halten.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für ein Asus-Gerät ist der angegebene Preis von 1.600 Euro relativ hoch. Definitiv ist das Screenpad das Verkaufsargument, das Asus mit der Schauspielerin Gal Gadot (Wonder Woman) bewirbt. Es wird ab Ende Juni 2018 verkauft. Das 14-Zoll-Pendant soll im vierten Quartal 2018 folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


conker 05. Jun 2018

Das ganze klingt für mich echt merkwürdig: * Das auch meine erste Reaktion zum Bildschirm...

kayozz 05. Jun 2018

Leider ist es ja mittlerweile üblich ein "günstige" Standardvariante anzubieten und dann...

My1 05. Jun 2018

naja dann wird aber mit vibrationen und so gearbeitet was auf dauer wahrscheinlich auch...

i.am.ex 05. Jun 2018

Ich würde doch stark davon ausgehen, dass das display auch abschaltbar ist. bevorzugt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /