Zenbook 17 Fold OLED: Asus hat das größte Foldable-Notebook mit Windows 11

Das Zenbook 17 Fold OLED kann auf zwei 12-Zoll-Hälften zusammengefaltet werden. Möglich macht das ein flexibles OLED-Panel mit Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zenbook 17 Fold OLED faltet sich in der Mitte zusammen.
Das Zenbook 17 Fold OLED faltet sich in der Mitte zusammen. (Bild: Asus)

Neben dem ROG Flow bring Asus ein weiteres ungewöhnliches Gerät auf dem Markt. Das Zenbook 17 Fold OLED ist ein 17,3-Zoll-Windows-Tablet, welches zusammengefaltet werden kann. Es erinnert an Lenovos Thinkpad X1 Fold, das ein ähnliches Konzept verfolgt, allerdings nur 13,3 Zoll misst. Beiden Geräten ist das OLED-Panel gemein, das eine Voraussetzung für den Faltmechanismus ist.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Endgeräte im Bereich Digitalfunk
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
Detailsuche

Zusammengefaltet sind beim Zenbook 17 Fold OLED zwei 12-Zoll-Bildschirmhälften nutzbar. Das Notebook kann dann mittels Software-Tastatur verwendet werden. Es steht aber auch eine dedizierte Bluetooth-Tastatur zur Verfügung. Die Auflösung beträgt 2.560 x 1.920 Pixel (4:3). Die einzelnen Bildschirmhälften kommen entsprechend auf 1.920 x 1.280 Pixel (3:2). Das OLED-Panel soll zudem 100 Prozent des DCI-P3-Farbraums abdecken.

Ausgestattet mit Alder Lake P

In das Notebook steckt Asus einen Intel Core i7-Prozessor der kommenden Generation Alder Lake P, die wie die Desktop-Versionen auf Performance und Efficiency-Cores setzen. Dem System stehen zudem 16 GByte LPDDR5-RAM und eine 1-Tbyte-SSD (NVMe) zur Verfügung. Integriert ist ein 75-Wattstunden-Akku. Das Gerät misst 389 x 288 x 12 mm und wiegt 1,7 kg - mit Bluetooth-Keyboard 2 kg.

Wie das Lenovo Thinkpad X1 Fold sind Anschlüsse eher rar gesät: Zwei Thunderbolt-4-Ports und eine Audioklinke müssen ausreichen. Dafür unterstützt das Notebook den Standard Wi-Fi 6E für 6-Ghz-Frequenzbänder.

  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
Asus Zenbook 17 Fold OLED (Bild: Asus)
Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Zenbook 17 Fold OLED wird ab Mitte 2022 in Deutschland verkauft. Der Preis wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. Das Lenovo Thinkpad X1 Fold war durch den ungewöhnlichen Formfaktor mit 2.700 Euro sehr teuer. Es ist gut möglich, dass Asus für das Gerät ebenfalls einen Preis im Bereich von 2.000 Euro aufruft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Coronapandemie: Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus
    Coronapandemie
    Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus

    Immer mehr Länder wollen die Luca-App nicht mehr nutzen. Bayern will verstärkt auf die Corona-Warn-App setzen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /