Abo
  • IT-Karriere:

Zen-Chips: AMD will Embedded-Umsatz verdoppeln

Im Desktop- und im Serversegment hat AMD mit den Zen-basierten Prozessoren bereits Erfolg, im Embedded-Bereich weniger. Das soll sich mittelfristig ändern, denn der Markt bewegt sich hier sehr langsam.

Artikel veröffentlicht am ,
Epyc 3000 mit 16 Kernen
Epyc 3000 mit 16 Kernen (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

AMD will den Umsatz im Embedded-Geschäft verdoppeln, das sagte der US-amerikanische CPU-Entwickler im Gespräch mit Computerbase auf der derzeit in Nürnberg stattfindenden Embedded World. Vergangenes Jahr sei der Umsatz zwar um 15 Prozent gestiegen, verglichen mit Desktop und Server ist das aber wenig, weil das Embedded-Segment noch einmal viel mehr Zeit für Veränderungen als der Servermarkt benötigt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz

Passende Chips hatte AMD im Februar 2018 vorgestellt, sie heißen Epyc 3000 und Ryzen V1000: Erstere sind verlötete CPUs mit bis zu 16 Zen-v1-Kernen, wohingegen es sich bei Letzteren um die Embedded-Variante von Raven Ridge mit vier Cores und Radeon-Grafikeinheit handelt. Zu den wichtigen Partnern im Embedded-Bereich gehören Supermicro, einer der größten Hersteller von Serverhardware weltweit, und Congatec aus Deutschland; insgesamt sollen es über 50 alleine für Ryzen Embedded sein.

Im Maker-Segment gibt es mit dem Udoo Bolt zudem einen Bastelrechner, welcher viel Aufmerksamkeit auf AMDs Embedded-Angebot brachte und mit dem Smach Z existiert ein - sehr kontrovers diskutiertes - Handheld mit Ryzen V1000. Während der Udoo Bolt sich mittlerweile verspätet zumindest in Produktion befindet, wurde der Smach Z seit mehreren Jahren immer wieder verschoben und Smach Team konnte bisher (öffentlich) nie einen überzeugenden Prototyp präsentieren.

Wie Computerbase aus Herstellerkreisen erfahren hat, plant AMD weitere Embedded-Chips: Die R-Serie für beispielsweise Spielautomaten wurde seit 2014 nicht aktualisiert, sie nutzt noch Steamroller-Module aus der Bulldozer-Ära. In der Benchmark-Datenbank gelistete Modelle wie der R1606G und der R1505G dürften die entsprechenden Nachfolger mit vier Zen-Kernen und aktueller Radeon-Grafikeinheit sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

rdbrdn 27. Feb 2019

Grad mal bei supermicro geschaut. Die haben fünf mini-ITX boards mit epyc 3000...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /