Fehlender Tingleceiver und Fazit

Auf dem Gamecube konnten Spieler den Gameboy Advance (GBA) via Link-Kabel verbinden, um mit dem Spielcharakter Tingle besondere Schätze zu finden. Ein zweiter Spieler konnte sich den GBA (Im Spiel Tingleceiver genannt) zur Hand nehmen und Link mit Gegenständen wie Bomben oder Tränken unterstützen. Das ist in der Wii-U-Fassung nicht mehr möglich, die Funktion wurde gestrichen. Als Ersatz überlässt Tingle dem Helden eine Flasche, mit der er anderen Spielern über das Miiverse Tipps und Nachrichten senden kann.

Stellenmarkt
  1. Web Frontend Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Business Developer "Connected Car" (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Ein optionaler Hero-Modus verdoppelt in Wind Waker HD den Schaden, den Gegner anrichten. In Sträuchern, Gräsern und Krügen findet der Spieler keine Herzen mehr. Die kann er nur noch durch Tränke, Feen oder das Auffinden eines neuen Herzteils auffrischen. Das hört sich fies an, ist aufgrund des eher niedrig angesetzten Schwierigkeitsgrades von Wind Waker aber gar nicht so schwer zu meistern.

Wind Waker HD erscheint am 20. September 2013 im eShop für die Wii U und ist ab 6 Jahren freigegeben. Der Download fällt mit circa 1.800 MByte nicht sonderlich groß aus. Ab dem 4. Oktober 2013 wird der Titel als normale Verkaufsversion in den Handel kommen. Das Spiel wurde sorgfältig ins Deutsche übersetzt.

Fazit

Wind Waker HD ist ein großartiges Actionadventure mit sympathischen Charakteren in einer wohlig wässrigen Spielwelt. Die Rätsel sind clever erdacht, die Handlung überrascht, und stets fiebert der Spieler dem nächsten neuen Schatzkisten-Gadget entgegen. All das traf aber bereits auf die Gamecube-Version zu.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Wii-U-Fassung zeichnet sich in erster Linie durch spielerische Optimierungen aus. Alles, was in Wind Waker auf dem Gamecube noch etwas nervig war, fühlt sich jetzt genau richtig an. Der Spieler muss keine Handlung zu oft ausführen, die Animationen sind zügig, der Spielfluss stimmt. Einzig den gestrichenen Koop-Modus über den Tingleceiver vermissen wir. Er wäre auf dem Wii-U-Gamepad problemlos umsetzbar gewesen.

Eine weitere Freude ist die überarbeitete Grafik. Mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde, hoch aufgelöst und mit einzigartigem Stil versehen ist Wind Waker HD ein systemübergreifender Hingucker, den wir jedem Wii-U-Besitzer ans Herz legen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zelda Wind Waker HD Test: Das Wasser-Zelda überzeugt im Director's Cut
  1.  
  2. 1
  3. 2


Naddel81 07. Jan 2014

@Mik30: um mal hier mit einigen unwahrheiten aufzuräumen: Dolphin kann auch nicht zaubern...

forenuser 20. Sep 2013

Wenn Du die WW-Wii-U haben möchstest musst/solltest Du nun zuschlagen. Später wird es...

Gwels 20. Sep 2013

Hmm, WW war, meiner Meinung nach, nach Majoras Mask das Zweitbeste 3D-Zelda, hatte aber...

spyro2000 19. Sep 2013

Du magst zwar in der Sache recht haben, in diesem speziellen Fall finde ich aber die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /