Abo
  • Services:
Anzeige
Link und Hyrule auf dem Cover für Breath of the Wild
Link und Hyrule auf dem Cover für Breath of the Wild (Bild: Nintendo)

Zelda Breath of the Wild im Test: ÜBERWELTigend!

Link und Hyrule auf dem Cover für Breath of the Wild
Link und Hyrule auf dem Cover für Breath of the Wild (Bild: Nintendo)

Seit Mario 64 hat uns kein Launch-Titel für eine neue Konsole so begeistert wie das neue Zelda: Breath of the Wild für die Nintendo Switch.
Von Michael Wieczorek

Da hinten auf dem Hügel steckt doch das Master-Schwert im steinernen Sockel. Wir erblicken das bedeutsame Relikt bereits in der ersten Viertelstunde mit dem neuen Action-Adventure von Nintendo auf einem einsamen kleinen Hügel. Mit einem formschönen und schick animierten Kopfsprung hechten wir von einer nahen Klippe in den kreisförmigen Teich, der das kleine Gebirge umgibt. Ein paar Brustschwimmzüge später stehen wir als Serienheld Link vor einem nicht weniger anstrengenden Klettergang. Oben angekommen reißen wir die Klinge mühelos aus dem Stein und der Infotext erscheint:

Anzeige

"Verrostetes Schwert: Vor langer Zeit hat dieses Schwert vielleicht einmal ein berühmter Kämpfer geführt. Aber jetzt ist es so mitgenommen, dass es nicht mehr als ein paar Schläge aushält."

Symbolträchtiger könnte der Auftritt des Master-Schwerts in Breath of the Wild kaum sein. Nintendo bricht mit der alten linearen Zelda-Formel, die A Link to the Past auf dem Super Nintendo eingeführt und Ocarina of Time auf dem Nintendo 64 in 3D veredelt hat.

Der Software-Abgesang auf die Wii U und Starttitel für die Nintendo Switch ersetzt das alte Konzept mit einer unfassbar großen stimmig wirkenden Welt, die es zu erkunden gilt. Damit geht die Serie zurück zu ihrem absoluten Ursprung auf dem Famicom Disk System oder NES. Auch da gab es bereits keine lineare Abfolge, sondern nur den Helden Link und eine riesige frei erkundbare Welt voller Rätsel und Mysterien.

Nintendo übertrifft mit dem neuen Hyrule in puncto Detailverliebtheit bei der Welt nicht nur sich selbst, sondern auch den Rest der Videospielbranche einschließlich dem zuletzt erschienenen Horizon Zero Dawn. Auch wenn Sonys Open-World-Abenteuer auf der Playstation 4 aus technischer Sicht grafisch extrem beeindruckend ist, wirkt die Welt im Vergleich mit dem neuen Hyrule stumpf.

Hyrule - Land unzähliger Details 

eye home zur Startseite
My1 02. Mai 2017

UND ES GIBT EIN UPDATE! https://www.destructoid.com/zelda-breath-of-the-wild-update-adds...

Randy19 29. Mär 2017

Er hat ja auch nur den Vergleich blöd gefunden, und Zelda hat mit Dying Light einfach...

mnementh 13. Mär 2017

Es ist einfach eine Beobachtung. Wer das Spiel auf Youtube 'gespielt' hat mag es nicht...

lottikarotti 13. Mär 2017

Unbedingt: Ocarina of Time.

lottikarotti 13. Mär 2017

Daumen hoch! :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach
  3. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, München
  4. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Was soll schon kommen?

    AW_lemgo | 09:21

  2. Re: So dass man die GEZ-Gebühren auch noch...

    Oktavian | 09:20

  3. Re: Pay to Win?

    Muhaha | 09:19

  4. Re: Tesla ruckelt

    Bouncy | 09:18

  5. Eigentlich sehr geil

    elgooG | 09:17


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel