Abo
  • IT-Karriere:

Zeitreise: Apples System 7 im Browser testen

Wer Apples Mitte 1991 veröffentlichtes Betriebssystem System 7 ausprobieren will, kann das mit Hilfe des Internet Archive im Browser tun.

Artikel veröffentlicht am ,
System 7 im Emulator
System 7 im Emulator (Bild: Internet Archive)

Apples vor rund 26 Jahren veröffentlichtes Betriebssystem System 7 kann jetzt mit Hilfe des Internet Archive im Browser erkundet werden. Der Emulator, den das Internet Archive auf seiner Website zur Verfügung stellt, simuliert einen Mac mit System 7.0.1 und zahlreichen Programmen aus der damaligen Zeit. Realisiert wird das Projekt mit Hilfe des freien Mac-Emulators PCE.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Im Hintergrund wird ein Macintosh Plus mit MC68000-Prozessor, 4 MBytr RAM, 512x342 Pixel Bildschirmauflösung sowie zwei Festplatten mit 20 MByte simuliert. Auf dem emulierten Rechner laufen Programme wie Mac Draw, Mac Paint, Excel, Word, Microsoft Works, Pagemaker und BBEdit Lite.

System 7 war das erste Apple-Betriebssystem, das auf CD erhältlich war. Zunächst wurde es auf 15 Disketten ausgeliefert. Als System 7 eingeführt wurde, war das Internet noch nicht sehr populär. Software wie MacTCP, FreePPP und Netscape konnten erst später dazu installiert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

TarikVaineTree 18. Apr 2017

kwt

Teebecher 18. Apr 2017

Lustig, wie Du LaTeX schreibst :)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /