• IT-Karriere:
  • Services:

Zeitraffer-Videos: Microsofts Hyperlapse-App im Play Store erhältlich

Die Beta-Testphase ist vorbei: Microsofts Hyperlapse Mobile für Android steht jetzt für zahlreiche Smartphones zur Verfügung. Mit der Anwendung gelingen ruckelfreie Zeitrafferaufnahmen - auch mit importierten Videos.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Hyperlapse ist jetzt für zahlreiche Android-Smartphones erhältlich.
Microsofts Hyperlapse ist jetzt für zahlreiche Android-Smartphones erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die von Microsoft im Mai 2015 vorgestellte App Hyperlapse Mobile ist jetzt nicht mehr nur für eine Handvoll Android-Geräte verfügbar, sondern regulär im Play Store herunterladbar. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist Android in der Version 4.4 oder höher.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Rotes Kreuz, München
  2. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen

Mit Hyperlapse Mobile können Nutzer Videos aufnehmen, die anschließend im Zeitraffer wiedergegeben werden. Die Besonderheit ist, dass das Video stark stabilisiert ist und dementsprechend kaum Ruckler aufweist.

Software errechnet ruhigen Pfad

Möglich wird das durch das von Johannes Kopf, Michael Cohen und Richard Szeliski entwickelte Hyperlapse-Verfahren. Die Software rekonstruiert den Weg der Kamera und erstellt daraus ein dreidimensionales Modell. Darin wird auch der Weg, den die Kamera zurückgelegt hat, dargestellt - meist eine sehr zappelige Linie. Die Software errechnet einen neuen, ruhigen Pfad und setzt die Bilder entsprechend zusammen. Auch Farben und Weißabgleich werden angeglichen, damit das Ergebnis möglichst homogen wirkt.

Golem.de hat die Betaversion von Hyperlapse Mobile auf einem HTC One (M8) getestet. Bereits die frühe Version der Anwendung lief erstaunlich problemlos. Auf einem Lumia 730 lief die entsprechende Windows-Variante nicht sonderlich stabil.

Die fertige Version von Hyperlapse Mobile konnten wir problemlos auf einem Huawei P8 installieren. Mit der App können nicht nur neue Videos aufgenommen, sondern auch bereits erstellte importiert und bearbeitet werden. Die App ist kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  3. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  4. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...

Diggo 22. Jul 2015

muss ich mich fragen, ob die Redaktion verstanden hat, wie Hyperlapse realisiert wird...

fragmichnicht 20. Jul 2015

...wie auch die Lumia-Modelle sind. Alles eine Frage der Perspektive und der Ansprüche...

zu Gast 20. Jul 2015

Die OfficeApps in Windows Mobile OS sind ein Paradebeispiel dafür, das vorangegangene...

Patman 19. Jul 2015

Mir sogar etwas zu schnell, um zu glauben dass hier auf dem Handy ein 3D Modell des...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /