Zeitmaschine 10300: Lego bringt Bausatz des DeLorean aus Zurück in die Zukunft

Der Delorean aus Lego fährt oder fliegt in die Regale von Fans. Dabei sind auch Marty, Doc Brown und ein Hoverboard.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lego DeLorean muss zurück in die Zukunft!
Der Lego DeLorean muss zurück in die Zukunft! (Bild: Lego)

Eine Zeit lang gab es Gerüchte, dass Lego ein neues Set des DeLorean aus dem Filmklassiker Zurück in die Zukunft herausbringen würde; nun hat der Konzern genau dieses Set tatsächlich vorgestellt. Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft 10300 stellt das ikonische Fahrzeug aus Klemmbausteinen nach.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager/-in Identity Management (w/m/d)
    Universität Potsdam, Potsdam
  2. Information Security Manager ADC Locations (m/w / diverse)
    Continental AG, Lindau
Detailsuche

Der Bausatz besteht aus 1.872 Teilen und ergibt ein 12 x 19 x 35 cm großes Modell des DeLorean. Selten bei Lego: Der Fluxkompensator im Innern des Fahrzeugs leuchtet auf Knopfdruck. Enthalten sind zudem zwei Minifiguren: Doc Brown und Marty McFly. Es handelt sich dabei um neue Figuren, die sich von den beiden existierenden Protagonisten unterscheiden. Lego hatte nämlich bereits einmal ein Set des DeLorean verkauft: Die 21103 von 2013 ist mittlerweile, trotz der wenigen Teile, mehrere hundert Euro wert.

"Großer Gott!"

Das aktuelle Set enthält auch diverse andere Andenken aus den Filmen. Dazu zählt Martys rosafarbenes Hoverboard aus Teil 2. Auch eine Kiste mit Plutonium, welches Doc Brown als Treibstoff für die Zeitmaschine verwendet, ist dabei. Der DeLorean selbst lässt sich als fahrendes Modell oder mit einem Aufsteller und umgeklappten Rädern auch in der fliegenden Variante platzieren.

Enthalten ist zudem der Blitzableiter, mit dem die Maschine durch die Zeit geschleudert wurde, genauso wie ein Satz altmodischere Reifen, um Szenen aus den Filmen nachzustellen. Zudem kann der Plutoniumtank mit einem Biogenerator ersetzt werden, durch den der DeLorean mit Abfall betrieben werden kann - Banane inklusive.

  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
  • Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
Lego 10300: Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft (Bild: Lego)
Playmobil Back to the Future 70317 DeLorean mit Lichteffekten
Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Bausatz wird von Lego mit einer Altersempfehlung ab 18 Jahren angeboten. Wie bei vielen Sets üblich dürfte der Aufbau trotzdem leicht sein. Der Preis für die etwas mehr als 1.800 Teile liegt bei 170 Euro. Der Bausatz wird ab dem 1. April 2022 im Onlineshop von Lego erhältlich sein. Das Set wird wohl nur exklusiv dort angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Spleener 21. Mär 2022

Der Motor ist ein nettes Gimmick, aber nicht mehr. Dann hole ich mir lieber einen Bausatz...

ElTentakel 21. Mär 2022

Hehe, ich hab den mit 6 das erste mal auf VHS gesehen und ich bin absolute Zielgruppe...

Thurius 21. Mär 2022

Da täusch du dich aber, selbst bei den alten Weltraumsachen gab es &#8222...

forenuser 18. Mär 2022

Lego Produktseite.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /