• IT-Karriere:
  • Services:

Nach LEDs: Ikea stellt OLED-Deckenlampe vor

Anders als LED-Leuchten ist die OLED-Konkurrenz noch kaum verbreitet. Das will Ikea ändern und bringt eine Deckenlampe im neuen Design auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea Vitsand
Ikea Vitsand (Bild: Ikea)

Ikea dürfte der erste Massenhersteller von OLED-Leuchten sein. Das Unternehmen hat mit Vitsand eine Deckenhängelampe neu im Sortiment, die ein wenig an eine Blüte erinnert. Die einzelnen Blütenblätter leuchten mit 2.700 Kelvin und sind nur komplett, aber nicht einzeln dimmbar. Die Hängeleuchte erreicht eine Helligkeit von 700 Lumen und benötigt 9 Watt. Mit einem Durchmesser von 68 cm ist sie recht auffällig. Das Dimmen erfolgt, indem der Anwender einfach die Hand unter die Lampe hält. Eine Fernsteuerung zum Beispiel über Ikea Trådfri ist nicht vorgesehen.

  • Ikea Vitsand (Bild: Ikea)
  • Ikea Vitsand (Bild: Ikea)
  • Ikea Vitsand (Bild: Ikea)
Ikea Vitsand (Bild: Ikea)
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. HiScout GmbH, Berlin

Die OLED-Panels müssen wie einige andere Teile der Lampe vom Kunden montiert werden, wie das bei Ikea üblich ist. Die Lampe kostet knapp 200 Euro. Zur Lebensdauer der Panels und möglichen Ersatzteilpreisen hat Ikea bisher nichts verlauten lassen.

2016 hatte LG Display auf der Light + Building zahlreiche OLED-Beleuchtungskonzepte gezeigt. Generell war die OLED-Lampe auf der damaligen Messe kaum vertreten. Dennoch will LG nicht selbst in das Geschäft mit Leuchten einsteigen, sondern vor allem Partner dazu bringen, die OLED-Leuchtmittel dem südkoreanischen Konzern abzukaufen. Ob die Ikea-Lampe mit LG-Technik betrieben wird, ist unbekannt.

Schon 2014 hatten sich in Taiwan mehrere Lampenhersteller zu einer OLED-Allianz zusammengeschlossen. Initiiert wurde die Allianz vom Industrial Technology Research Institute in Taiwan. Das Institut geht laut The China Post davon aus, dass der OLED-Anteil bis zum Jahr 2020 rund ein Viertel des sogenannten Solid-State-Lichtmarkts ausmachen wird. Neben der OLED-Beleuchtung gilt auch die LED-Beleuchtung als Teil des Solid State Lightings.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Anonymer Nutzer 15. Nov 2017

Du hast Recht, ich empfinde das schmalbandige Lichtspektrum als "befremdlich" und fühle...

Eheran 15. Nov 2017

Nicht jedes Leuchtmittel flackert. Unabhängig vom Preis (wobei es sicher eine gewisse...

mrombado 14. Nov 2017

Nur weil die LEDs anders verbaut werden heißt das doch nicht die sind besser als die wir...

Anonym- 14. Nov 2017

Hab gerade ein Patent angemeldet.

elcaron 14. Nov 2017

Genau. Dann kommt aber ein Rückruf. Den wird man selbst bei 5-mal so teuren Lampen aus...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /