• IT-Karriere:
  • Services:

Zeiss VR One Connect angefasst: Günstiges Steam-VR-Upgrade für Smartphone-VR

Zeiss erweitert das modulare VR-Angebot mit den Bewegungscontrollern VR One Connect. Per App wandern dadurch bald auch Steam-VR-Spiele auf das Mobiltelefon.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Wir spielen auf der Ifa 2017 mit dem Zeiss VR One Plus
Wir spielen auf der Ifa 2017 mit dem Zeiss VR One Plus (Bild: Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Zeiss stellt auf der Ifa 2017 die neuen Bewegungscontroller VR One Connect vor. Sie erinnern in ihrer Form und Funktionalität an Googles Daydream-Fernbedienungen, können aber deutlich mehr. Als wichtigstes Feature erlauben sie die Verbindung zu Steam VR. Nutzer werden also möglicherweise große Spiele wie Skyrim VR, Fallout 4 oder Doom VFR auf ihre Smartphones streamen können. Neben einem Touchpad wie auf Valves Steam Controller gibt es pro Hand auch einen analogen Trigger und zwei Knöpfe.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  2. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg (Bürgerschaftskanzlei), Hamburg

Die One-Connect-Controller erlauben Bewegungseingaben auf drei Achsen. Eine Erkennung der Position im Raum ist damit nicht möglich. Es wird also sitzend oder stehend an Ort und Stelle gespielt. Ein künftiges Upgrade über Dacudas Room-Scale-Erkennung über die Smartphonelinsen wäre allerdings denkbar. Die Controller sind extrem leicht und liegen beim ersten Ausprobieren auf der Messe sehr gut in der Hand. Auch der analoge Trigger auf der Rückseite fühlt sich gut an.

Für Zeiss sind die Controller ein weiterer Bestandteil beim Ausbau des hauseigenen modularen VR-Systems VR One Plus, bei dem die Sensoren des Smartphones das Headtracking und die Bildausgabe für Virtual Reality übernehmen. Die neuen Controller sollen aber auch mit anderen Smartphone-VR-Lösungen funktionieren. Beim VR One Plus werden Mobiltelefone von 4,7 bis 5,5 Zoll unterstützt. Weitere Vorraussetzung ist die iOS- oder Android-App. Die VR One Plus ist zu den meisten aktuellen Smartphones kompatibel.

Nachdem sich die neuen Controller über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden, werden die gebündelten Daten inklusive dem Videostream über USB 3.0 mit dem Spiele-PC verbunden. Zu diesem Zweck liegt VR One Connect ein drei Meter langes USB-3-Verlängerungskabel bei. Die Controller selbst arbeiten mit je zwei AAA-Batterien.

Wie flüssig und hoch aufgelöst die VR-Erfahrung letztendlich ausfällt, hängt natürlich stark von dem verwendeten Smartphone ab. Besonders spannend könnte die Verbindung mit künftigen Mobiltelefonen sein, die eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz unterstützen. Apple könnte diese beispielsweise beim kommenden neuen iPhone einsetzen. Das aktuelle iPad Pro unterstützt bereits 120 Hertz.

  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
  • VR One Connect (Foto: Zeiss)
VR One Connect (Foto: Zeiss)

Zeiss VR One Connect soll Ende des Jahres für 99 Euro in den Handel kommen. Im Bundle mit der Headset-Halterung VR One Plus (einzeln 120 Euro) wird das neue Produkt für insgesamt 200 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  2. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  3. 699€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Detroit: Become Human für 16,99€, Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 & Switch...

Dwalinn 06. Sep 2017

Du meinst wohl "Toll Dich" *badum tz*

Jakelandiar 03. Sep 2017

Wie kann man so eine Frage stellen bei einem Artikel wo der Grund dafür schon gesagt wird?


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /