• IT-Karriere:
  • Services:

Zeichenprogramm: Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien

Für Paint.net-Nutzer gibt es ein größeres Update. Dies verbessert den Umgang mit mehreren Dateiformaten. Eine der Neuerungen hat allerdings einen Bug in Microsofts HEVC-Codec offenbart. Aus Kompatibilitätsgründen brauchen zwei Plugins zusätzlich ein Update.

Artikel veröffentlicht am ,
Paint.net ist in einer neuen Version fertiggestellt worden. (Symbolbild)
Paint.net ist in einer neuen Version fertiggestellt worden. (Symbolbild) (Bild: Robin Marchant/Getty Images for Super 8/Getty Images North America)

Paint.net ist in der Version 4.20 (Changelog) erschienen. Mit der neuen Version unterstützt der Entwickler in dem Zeichenprogramm auch die Verwendung von HEIF-Dateien. Das setzt allerdings den von Microsoft erhältlichen und 1 Euro kostenden HEVC-Codec voraus. Durch die neue Paint.net-Version wurde laut dem Entwickler zudem ein Bug in Microsofts Codec entdeckt. Aus diesem Grund kann Paint.net vorerst nur mit der maximalen Qualitätsstufe 90 von 100 speichern, da es sonst zu einem Absturz kommt.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Eine weitere Veränderung gibt es bei der Handhabung von Ebenen im Go-to-Bereich des Programms. Zudem ist es möglich, Bitmaps in 32 Bit mitsamt einem Alphakanal zu speichern. Der Standard erlaubt das prinzipiell. Die Anzahl der Anwendungen, die das beherrschen, ist jedoch begrenzt. Für Jpegs gibt es neuerdings eine Konfigurationsmöglichkeit für das Chroma Subsampling. Früher war nur 4:2:0 möglich. Der neue Standard ist 4:2:2. Optional gibt es noch 4:4:4 und das alte 4:2:0. Der Entwickler warnt, dass dies die Dateigröße beeinflussen wird, aber potenziell die Qualität der Bilder verbessern kann.

Stark verbessert wurde die TGA-Unterstützung. Laut Entwickler laden entsprechende Bilddateien um den Faktor 4 schneller. Außerdem wurden einige Fehler mit dem Dateiformat beseitigt. Eine Geschwindigkeitsverbesserung gibt es zusätzlich bei der Aktualisierung von Vorschaubildern (Thumbnails), in dem in vielen Fällen die CPU-Last gesenkt wurde.

Wer häufiger in den Einstellungen ist, bekommt mit der Version 4.20 einen größeren Bereich, damit nicht mehr so oft gescrollt werden muss. Eine weitere Neuerung betrifft Anwender der Plugins WebP und ImAgif. Diese wurden geblockt. Für WebP gibt es aber bereits ein aktualisiertes Plugin. Auf ein ImAgif-Update hofft der Entwickler bisher nur. Der Grund für die Abschaltung sind Inkompatibilitäten mit der neuen Version.

Wie üblich gibt es Paint.net in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante. Unterschiede zwischen den Versionen gibt es nicht. Der Autor verkauft Paint.net nur in Microsofts Appstore, um die Entwicklung zu finanzieren, und bittet sonst um Spenden. Die kostenlose Version findet sich im Downloadbereich von getpaint.net.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G903 Lightspeed für 109,99€, G513 für 109,99€ und G920 Driving Force für 187,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  3. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)
  4. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)

ldlx 04. Aug 2019

Um nochmal darauf zurueckzukommen... Suche nach "fcumediaextensionupdate_x64.cab" bringt...

Anonymer Nutzer 16. Jul 2019

für screenshots oder texturen? dds war schon immer spät unterstützt, kenne noch...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /