• IT-Karriere:
  • Services:

Zeichenprogramm: Adobe zeigt Mustererzeugung in Illustrator CS6

Nachdem Adobe zunächst häppchenweise Einblicke in die neuen Funktionen von Photoshop CS6 zeigte, ist nun das Zeichenprogramm Illustrator CS6 an der Reihe. Mit diesem lassen sich in der neuen Version besonders einfach Muster aus einzelnen Objekten erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mustergenerierung in Illustrator CS6
Mustergenerierung in Illustrator CS6 (Bild: Adobe)

Mit Illustrator CS6 lassen sich auf besonders einfache Weise Muster generieren. Dazu wird ein beliebiges Objekt mit der neuen Musterfunktion als Ursprung gewählt, vervielfältigt und wie gewünscht positioniert. Änderungen am Urobjekt werden dann automatisch auf die Kopien übertragen. So können in schneller Zeit komplexe Muster entwickelt und gespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. Thyssengas GmbH, Dortmund
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg

Später lassen sich diese Muster dann zum Füllen von Umrissen einsetzen, wobei ein Doppelklick auf das Muster den Generator wieder aufruft und der Anwender das Muster nachträglich verändern kann, wie Adobes Produktmanagerin Brenda Sutherland demonstrierte.

Die neue Version Illustrator CS6 soll Mitte 2012 in den Handel kommen. Preise liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,00€
  2. 71,71€
  3. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  4. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...

Raketen... 28. Mär 2012

https://www.golem.de/news/kyocera-tintenstrahler-schiesst-100-millionen-tropfen-pro...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /