Abo
  • Services:

Zeichenerkennung: Google Translate übersetzt Live-Bild von Smartphones

Die iOS- und Android-App Google Translate (Übersetzer) wird mit einem OCR-Modul ausgestattet, mit dem der Anwender die Umgebung live in seine Sprache übersetzen kann. Möglich macht das die Word-Lens-Technik, die sogar offline funktioniert. Den Anbieter hat Google im vergangenen Jahr übernommen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Google-Translate-App übersetzt das Livebild der Kamera.
Google-Translate-App übersetzt das Livebild der Kamera. (Bild: Google)

In einer fremden Stadt oder einem anderen Land ist man schnell mit Texten auf Hinweisschildern, Speisekarten oder schlicht im Straßenverkehr überfordert. Herkömmliche Wörterbücher helfen oft nicht, den Sinnzusammenhang schnell zu erschließen. Mit Google Translate und einem Smartphone mit iOS oder Android soll das künftig viel leichter gehen: Der Anwender richtet einfach die Kamera auf den Text und direkt ins Bild wird die Übersetzung eingeblendet.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Google hat mit Word-Lens 2014 einen Anbieter übernommen, der die notwendige optische Zeichenerkennung und Bildbearbeitung entwickelt hat, und diese mit seiner Übersetzungsfunktion verbunden. Bislang mussten Fotos gemacht werden, um die Bilder zu übersetzen, nun geht es auch mit der Live-View-Ansicht.

Offline-Funktion spart Roaming-Gebühren im Ausland

Nach Angaben von Google soll die Übersetzung auch offline funktionieren: Das ist wichtig, weil viele Anwender im Ausland aus berechtigter Sorge vor hohen Roaming-Rechnungen auf den Mobildatenfunk verzichten.

Nach Informationen von Google werden derzeit die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Russisch übersetzt. Doch künftig sollen auch weitere Sprachen hinzukommen. Auffällig: Asiatische Sprachen fehlen derzeit noch.

Auch die Übersetzung von gesprochenen Texten ist mit Google Translate unter Android seit 2013 möglich, allerdings war diese Funktion bislang etwas holperig und langsam. Mit dem Update soll die Übersetzung schneller erfolgen. Bei iOS ist die Sprach- und Fotoübersetzung bislang nicht vorhanden gewesen und kommt nun erstmals auch auf Apples mobile Geräte.

Mittlerweile wird die neue Translate-App, die im Deutschen einfach "Google Übersetzer" heißt, für für iOS und Android zum Download angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Bouncy 15. Jan 2015

Mal kurz darüber sinnieren? Der asiatische Markt braucht das nicht, der asiatische Markt...

Dwalinn 15. Jan 2015

Ich vermute mal das es einfach zu viele verschiedene gibt bei den kyrillisch...

Manga 15. Jan 2015

Aber nicht für die Kamera Übersetzung. Darum geht hier ja.

Alexspeed 15. Jan 2015

Jup, die Bing Übersetzer App in WP8 hat das schon gefühlte Ewigkeiten!

Jost aus Soest 15. Jan 2015

Offline hängt es von den vorher heruntergeladenen Wörterbüchern ab (s. Einstellungen...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
      Bootcamps
      Programmierer in drei Monaten

      Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
      Von Juliane Gringer

      1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
      2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
      3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

        •  /