Abo
  • Services:

Zeeq: Smartes Kissen stupst Schnarcher an

Warum mit einem Wearable den Schlaf überwachen, wenn es auch ein Kissen dafür gibt? Das Zeeq-Kissen soll nicht nur bequem sein, sondern auch die Schlafqualität messen und den Nutzer mit acht eingebauten Lautsprechern musikalisch in den Schlaf begleiten. Wer schnarcht, wird automatisch angestupst.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Chance für Schnarcher: das smarte Kissen Zeeq
Keine Chance für Schnarcher: das smarte Kissen Zeeq (Bild: Rem-Fit)

Das Unternehmen Rem-Fit hat mit Zeeq ein smartes Kissen vorgestellt. Es hat eingebaute Sensoren, die den Schlaf überwachen und Daten aufzeichnen. Zusätzlich sind insgesamt acht Lautsprecher eingebaut, die Musik von einem Smartphone streamen können. Für das Projekt wird aktuell auf Kickstarter Geld gesammelt, nach einem Tag ist die Finanzierung bereits gesichert.

Stellenmarkt
  1. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

In Verbindung mit einer Smartphone-App zeichnet Zeeq die Bewegungen des Nutzers während des Schlafes auf - ähnlich wie ein Fitness-Wearable, nur direkt in einem Kissen eingebaut. Dank einer eingebauten Vibrationseinheit können sich Nutzer vom Kissen wecken lassen. Die Schlafphase kann in den Weckvorgang mit eingebunden werden: Befindet sich der Schlafende kurz vor der eigentlichen Weckzeit in einer leichten Schlafphase, geht das Zeeq bereits früher los.

  • Das smarte Kissen Zeeq im Einsatz (Bild: Rem-Fit)
  • Zeeq wird über eine spezielle App gesteuert. (Bild: Rem-Fit)
  • Das Kissen hat eingebaute Lautsprecher und Vibrationsmotoren. (Bild: Rem-Fit)
Das smarte Kissen Zeeq im Einsatz (Bild: Rem-Fit)

Die Vibrationseinheit soll auch dazu dienen, Schnarchen zu vermindern. Registriert das eingebaute Mikrofon ein Schnarchgeräusch, wird der Nutzer durch ein kurzes Vibrieren ermutigt, seine Position zu verändern - was Schnarchen zumindest vorübergehend verhindern kann. Ob die Mikrofone schlau genug sind, das Schnarchen des Partners als "Fremdschnarchen" zu erkennen, bleibt abzuwarten.

Eingebaute Lautsprecher für Musik beim Einschlafen

Dank acht eingebauter Bluetooth-Lautsprecher sollen Zeeq-Nutzer beim Einschlafen Musik hören können, ohne den Partner im Bett zu stören. Die Musik soll Rem-Fit zufolge nur für den Benutzer des Zeeq zu hören sein. Als Musikquelle dient das verbundene Smartphone.

Der Kissenüberzug von Zeeq besteht aus Lyocell, einer aus Cellulose bestehenden Faser. Der Überzug ist abnehmbar und kann gewaschen werden.

Die Finanzierung des Zeeq-Kissens ist bereits gesichert: Nach einem Tag hat das Projekt auf Kickstarter das Ziel von 50.000 US-Dollar überschritten. Die Kampagne läuft noch bis zum 27. August 2016. Aktuell kann Zeeq noch für 120 US-Dollar plus Versand vorbestellt werden. Bei Crowdfunding-Kampagnen besteht allerdings auch bei erfolgreicher Finanzierung immer die Gefahr, dass das Projekt doch noch scheitert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate bestellen

0xDEADC0DE 14. Jul 2016

Eher im Gegenteil, das Smartphone liegt sowieso bei fast allen daneben und senkt den...

der_wahre_hannes 14. Jul 2016

Ich bezweifle mal, dass ein Lademodul ein solch starkes Magnetfeld erzeugt.

Jogibaer 14. Jul 2016

Mein Onkel schnarcht so sehr, dass seine Frau mit ihm nicht mehr im selben Bett...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
    Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

    Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski


        •  /