• IT-Karriere:
  • Services:

Zebra Technologies: Motorola Solutions soll für 3,5 Mrd. Dollar verkauft werden

Mit Zebra Technologies und Motorola Solutions würden sich zwei große Hersteller von Barcodescannern zusammentun. Motorola Solutions hat auch Industrie-Tablets und Ausrüstung für das Internet der Dinge im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Solutions soll für 3,5 Milliarden US-Dollar verkauft werden.
Motorola Solutions soll für 3,5 Milliarden US-Dollar verkauft werden. (Bild: Motorola Solutions)

Der Barcode-Druckerhersteller Zebra Technologies soll einen Vertrag zur Übernahme von Motorola Solutions unterzeichnet haben. Das berichtet die Financial Times unter Berufung auf verhandlungsnahe Kreise. Die Übernahme könnte heute offiziell bekanntgegeben werden.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Der Kaufpreis soll bei rund 3,5 Milliarden US-Dollar liegen.

Motorola Solutions ist auf Firmenkunden spezialisiert und produziert Barcodescanner, Funkgeräte, Kiosk-Systeme, mobile Computer, Tablets und RFID-Ausrüstung.

Zebra hat einen Marktwert von 3,44 Milliarden US-Dollar und zählt Amazon zu seinen Kunden für seine Barcodescanner. Zusammen mit Motorola Solutions hätte Zebra 7.000 Beschäftigte und einen Jahresumsatz von 3,5 Milliarden US-Dollar. Beide Unternehmen sind im Bereich Internet der Dinge aktiv.

Motorola Solutions erklärte, keine Kommentare zu Marktgerüchten abzugeben. Zebra lehnte es ab, zu dem Bericht Stellung zu nehmen.

Der chinesische Computerhersteller Lenovo hatte im Januar 2014 angekündigt, 2,91 Milliarden US-Dollar für den Smartphonehersteller Motorola Mobility an Google zu bezahlen. Google behielt die überwiegende Mehrheit der Patente Motorolas, die an Lenovo lizenziert werden. Die Marke Motorola Mobility und 2.000 Patente gehen an Lenovo. Google hatte im Juli 2012 den Wert der Patente von Motorola Mobility mit 5,5 Milliarden US-Dollar angegeben. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden.

Der Bereich Motorola Home, in dem Set-Top-Boxen hergestellt werden, wurde im Dezember 2012 bereits für 2,35 Milliarden US-Dollar an die Arris Group verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

FT 15. Apr 2014

Es wird bisherigen Informationen zufolge nicht das ganze Unternehmen, sondern die...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /