Abo
  • Services:

ZDF-Politbarometer: Piratenpartei bundesweit bei drei Prozent

Glaubt man noch Umfragewerten, käme die Piratenpartei bei einer Bundestagswahl auf drei Prozent. Der Bundesvorsitzende kommentiert: "Ich lasse mir die Piratenpartei von der Öffentlichkeit nicht schlechtreden."

Artikel veröffentlicht am ,
ZDF-Politbarometer: Piratenpartei bundesweit bei drei Prozent
(Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Piratenpartei laut Politbarometer auf drei Prozent. Das gab das ZDF bekannt, das die Umfrage zum Politbarometer von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchführen lässt. Die Interviews sind in der Zeit vom 22. bis 24. Januar 2013 durchgeführt worden. Die Befragung sei repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland, hieß es weiter. Doch bei der Landtagswahl in Niedersachsen lagen die Umfragen zumindest bei der FDP weit daneben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Piraten hatten in Niedersachsen ein besonders schwaches Wahlergebnis von 2,1 Prozent erzielt. Die Spitzenkandidaten der Piraten in Niedersachsen hatten im Vorfeld die Hoffnung auf einen Einzug ins Parlament trotz schlechter Umfragewerte nicht aufgegeben.

Der Vorsitzende der Piraten, Bernd Schlömer, hat Kritik an seiner Partei zurückgewiesen. Schlömer sagte der Saarbrücker Zeitung: "Ich lasse mir die Piratenpartei von der Öffentlichkeit nicht schlechtreden." Es sei ganz natürlich, wie in Niedersachsen auch einmal eine Wahl zu verlieren. "Wir haben vier Wahlen nacheinander gewonnen und jetzt müssen wir auch lernen, mit Niederlagen umzugehen." Mit Blick auf die Bundestagswahl sagte Schlömer: "Der Einzug in den Deutschen Bundestag war, ist und wird nicht leicht sein."

Auch sei er sich mit den wichtigsten Führungskräften der Partei einig, "dass es vorangehen muss".

Johannes Ponader, der politische Geschäftsführer der Piratenpartei, sagte am 22. Januar 2013 in dem Piraten-Podcast Krähennest: "Die Zustimmung und das Vertrauen in das, was wir tun, ist zurückgegangen." Die Presse sei dem Bundesvorstand bisweilen näher als die Parteibasis. Er forderte vorgezogene Neuwahlen des Bundesvorstandes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

redwolf 28. Jan 2013

Da braucht es sicherlich auch Medien, die deine positiven Aspekte in den Vordergrund...

Noppen 27. Jan 2013

Scherzkeks. Wenn es eine Kraft gäbe, die für das objektiv, allgemeine Wohl sorgen...

azeu 27. Jan 2013

als ob es nur bei den Piraten heiße Luft gäbe. Was ist mit der heißen Luft der anderen...

Endwickler 26. Jan 2013

Vermutlich die Fehlerquote in meiner Behauptung, da doch welche daran teilnehmen. Ich...

Gerd_Taddicken 26. Jan 2013

Hallo Floh! Danke für die Rückmeldung, ich werde mich darum kümmern. / - gerd


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /