• IT-Karriere:
  • Services:

ZDF-Intendant: "Wir müssen keine Diktate von Google annehmen"

Der ZDF-Chef sieht die Sendeanstalt in einer guten Position im Kampf mit den IT-Unternehmen. Denn Google, Apple und Facebook fehle die "Erfahrung mit Inhalten".

Artikel veröffentlicht am ,
Markus Schächter
Markus Schächter (Bild: Thomas Peter/Reuters)

ZDF-Intendant Markus Schächter sieht die Fernsehsender gegenüber Google in einer Position der Stärke. Schächter sagte dem Nachrichtenmagazin Focus, die Internetkonzerne sähen sich "bis heute nicht so richtig in der Lage, das Thema Content anzugreifen", deshalb suchten sie "im Moment mehr die Allianz als die Konfrontation". Google spreche "mit denen, die Erfahrung mit Inhalten haben. Wir sind da in einer Situation, in der wir nicht Diktate annehmen müssen, sondern unsere Vorstellungen einbringen."

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. VfB Stuttgart 1893 AG, Stuttgart

Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt hatte im August 2011 vor Fernsehbossen in Edinburgh betont, es sei falsch, dass Google TV das Ziel habe, alle Fernsehinhalte für jeden kostenlos verfügbar zu machen. "Wir sind Agnostiker, wenn es darum geht, ob freie oder Paid-Content-Modelle am besten sind", sagte Schmidt. "Es liegt bei den Content-Eigentümern zu entscheiden, was sie verlangen wollen, und es liegt an den Nutzern zu entscheiden, ob sie zahlen wollen." Das Ziel des Produkts Google TV ist, Fernsehen und Webvideos über seine einheitliche Oberfläche zu verbinden und Inhalte on-demand verfügbar zu machen.

Sie robbten "sich an Inhalte heran", erklärte Schächter über Google TV, Apple TV und Contentpläne von Facebook. "Wir wissen, dass sich Facebook in England für Sportrechte interessiert - und in der vierten Liga anfängt".

Das Streben von Google und Apple auf den Fernsehmarkt sei eine "spannende Entwicklung". Schächter: "Wir bekommen es mit Unternehmen zu tun, die in einer ganz anderen Finanzklasse spielen als wir."

In den USA will Google einen Parabolantennencluster errichten, um in Kansas City künftig selbst Pay-TV anzubieten. In Kansas City baut der Internetkonzern derzeit ein stadtweites Glasfasernetzwerk für 1-GBit/s-FTTH.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

Atalanttore 10. Mär 2012

Etwas moderner als die ARD, aber das wars dann auch schon.

123x 27. Feb 2012

Schächter, der Chef des geistigen Dünnpfiffs im ZDF; Kochen bis zum kotzen, Telesoaps bis...

YoungManKlaus 27. Feb 2012

Das erinnert mich an Walter Meischberger :D

y.m.m.d. 27. Feb 2012

Das ist richtig, aber die Öffentlich-Rechtlichen holen schnell auf. Die totale...

amp amp nico 27. Feb 2012

Wir haben sowas auch in der Firma. Und damit beziehe ich mich ausdrücklich nicht auf die...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /