• IT-Karriere:
  • Services:

Zbox QX3: Zotac stopft Xeon-CPU und Quadro P5000 in kompaktes Gehäuse

Die Zotac Zbox QX3 ist in einem recht kleinen Chassis untergebracht: Auf 225 x 203 x 128 mm passen 64 GByte RAM, eine Xeon-CPU und eine Nvidia Quadro P5000. Außerdem gibt es viele Anschlüsse - etwa vier HDMI-Ports und zwei Ethernet-Buchsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Zbox QX3 ist klein für ihre Hardware.
Die Zbox QX3 ist klein für ihre Hardware. (Bild: Zotac)

Der Hardwareanbieter Zotac hat seinem Sortiment eine Mini-Workstation hinzugefügt. Die Zbox QX3 richtet sich mit einer Quadro-Grafikeinheit von Nvidia und Intel-Xeon-CPU an professionelle Anwendungen - etwa 3D-Rendering, CAD-Design und Videoschnitt. Trotzdem ist das Chassis mit 225 x 203 x 128 mm relativ klein gehalten.

Stellenmarkt
  1. Stadt Paderborn, Paderborn
  2. Landeshauptstadt München, München

Es gibt zwei Versionen des Mini-PCs, die sich nur in der Wahl der Grafikeinheit unterscheiden: Die Zbox QX3P3000 verfügt über eine Quadro P3000 mit 6 GByte VRAM, während die Zbox QX3P5000 stattdessen die leistungsfähigere Quadro P5000 mit 16 GByte GDDR5-VRAM enthält. Beide Modelle greifen auf den Sechskernprozessor Xeon E-2136 mit Hyper Threading der Generation Coffee Lake zurück. Es handelt sich um einen Desktop-Prozessor mit 80 Watt Leistungsbudget. Entsprechend können die Kerne mit 3,3 bis 4,5 GHz im Turbo takten. Dem PC stehen zudem 64 GByte DDR4-2666-Arbeitsspeicher zur Verfügung, der optional ECC-konform ist. Das Gehäuse hat Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk, eine NVMe-SSD und ein Intel-Optane-Modul.

Viele Anschlüsse und zwei Ethernet-Ports

Die kleine Box verfügt über zwei RJ45-Ports - für Gigabit und 2,5-Gigabit Ethernet. Außerdem unterstützt das Killer-Wireless-Modul laut Zotac den noch nicht weit verbreiteten neuen Standard Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0. An der Gehäuserückseite lassen sich bis zu vier 4K-Monitore mit einer Bildfrequenz von 60 Hz an vier HDMI-2.0b-Buchsen anschließen. Dazu kommen fünf USB-A-3.2-Gen-2-Buchsen, USB Typ-C und Thunderbolt 3. An der Vorderseite ist zudem ein SD-Kartenleser angebracht.

  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
  • Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)
Zotac Zbox QX3 (Bild: Zotac)

Obwohl es für beide PCs bereits entsprechende Produktseiten gibt, hat Zotac bisher keine Preise verraten. Auch ein genaues Erscheinungsdatum gibt es bisher nicht. Die bereits ältere Zbox Q QK7P5000 mit Core-i7-7700T-CPU und Quadro-P5000 kostet etwa 3.400 Euro. Wahrscheinlich ist, dass die neuen Modelle ebenfalls 3.000 bis 4.000 Euro kosten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

derJimmy 21. Mai 2019

Na toll. Ein Auto ist auch ein schöner Schlitten, wenn man die Räder weglässt. Brauchst...

superdachs 21. Mai 2019

Sieht dafür nicht aus wie aus Barbies Traumhaus geklaut.


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /