Abo
  • Services:
Anzeige
Zbox Magnus ERX480
Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)

Zbox Magnus ERX480: Zotac packt eine Radeon RX 480 in seinen Mini-PC

Zbox Magnus ERX480
Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)

Erstmals bietet Zotac seinen Magnus-Mini-PC auch mit einer AMD-Grafikkarte, einer RX 480, an. Das System ist ähnlich flott wie das Nvidia-Pendant, kostet aber deutlich weniger.

Das gab es bisher nicht: Zotac verbaut in seinem Mini-PC namens Magnus ERX480 die gleichnamige AMD-Grafikeinheit. Zwar hatte Zotac in der Vergangenheit Systeme mit APUs im Angebot, nicht aber mit einem dedizierten Radeon-Pixelbeschleuniger, sondern nur mit Nvidia-Modellen.

Anzeige

Vom Gehäuse her ist der Magnus ERX480 identisch zu den Mini-PCs Magnus EN1070 und Magnus EN1060: Er misst 210 x 203 x 62 mm und weist allerhand Anschlüsse auf. So gibt es zwei Displayports 1.3, zwei HDMI-2.0-Ausgänge, je einen USB-3.1-A-Port und einen in Typ-C-Ausführung, je zwei USB-2.0- und zwei 3.0-Ports, Dual-Gigabit-Ethernet sowie einen SD-Kartenleser.

  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
  • Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)
Zbox Magnus ERX480 (Bild: Zotac)

Als Prozessor ist ein Core i5-6400T von Intel verbaut. Der Skylake-Chip nutzt vier Kerne und muss mit einem thermischen Budget von 35 Watt auskommen. Er taktet mit 2,2 bis 2,8 GHz. Zumindest im Magnus EN1060 hat Zotac die CPU aber auf 2,5 GHz gedrosselt - in einigen Spielen bremst der Prozessor daher.

Die verbaute Radeon RX 480 entspricht von der Anzahl der Rechenwerke und den Taktraten der Desktopversion, allerdings mit acht statt vier GByte Videospeicher. Die Zbox Magnus ERX480 verfügt über zwei DDR4-Speicherbänke für bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher, einen 2,5-Zoll-Schacht mit Sata-6-GBit/s-Interface und ein M.2-Steckplatz mit PCIe-3.0-x4-Schnittstelle. Ein ac-WLAN-Bluetooth-4.0-Kärtchen ist bereits vorhanden.

Zotac verkauft die Zbox Magnus ERX480 einzig als Barebone. RAM und Festplatte oder SSD sowie Betriebssystem müssen daher zusätzlich gekauft werden. Der Listenpreis beträgt 830 Euro - die Variante mit gleicher Ausstattung, aber einer Geforce GTX 1060 (6 GByte Videospeicher) kostet 960 Euro.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 06. Nov 2016

Wohl eher persönliche Präferenzen. Wie 2 Jahre alte Karten abschneiden, interessiert...

sofries 06. Nov 2016

Ja, leider kommt man um einen Desktop nicht herum, wenn man wirklich aufrüsten will. Bei...

otraupe 05. Nov 2016

Wenn es die gleiche 2x2-AC-Karte wie in der EN1060 ist, ist es eine 1x1 Karte. Ich stand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. MediFox GmbH, Hildesheim
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  1. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  4. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  5. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel