Abo
  • Services:
Anzeige
Der Zap&Go 5 Minute Charger kann drei Geräte gleichzeitig laden.
Der Zap&Go 5 Minute Charger kann drei Geräte gleichzeitig laden. (Bild: Zapgocharger)

Zap&Go 5 Minute Charger: Mobiler Stromspeicher ist in fünf Minuten geladen

Der Zap&Go 5 Minute Charger kann drei Geräte gleichzeitig laden.
Der Zap&Go 5 Minute Charger kann drei Geräte gleichzeitig laden. (Bild: Zapgocharger)

Das Taxi kommt gleich und der Smartphone-Akku ist fast leer? Kein Problem für das mobile Ladegerät Zap&Go 5 Minute Charger: Sein Energiespeicher ist voll, wenn das Taxi vor der Tür steht.

Fünf Minuten, bis der Energiespeicher voll ist - das verspricht das britische Unternehmen Zapgocharger. Leider gilt das nicht für den Akku des Smartphones, sondern nur für den mobilen Akku, der unterwegs das Smartphone lädt. Das aber drahtlos.

Anzeige

Vorteil des mobilen Energiespeichers ist, dass er in wenigen Minuten geladen ist. Wer also kurz vor dem Aufbruch feststellt, dass der Smartphone-Akku fast leer ist, hängt eben den Zap&Go 5 Minute Charger noch an die Steckdose, um ihn zu laden. Der wiederum lädt dann das Smartphone während der Fahrt in der Jackentasche.

Ein Superkondensator lädt schneller als ein Akku

Der Grund, weshalb Zap&Go so schnell lädt, ist, dass er anders als herkömmliche E-Book-Reader, Smartphones oder Tablets keinen Lithium-Ionen-Akku als Energiespeicher hat, sondern einen Superkondensator. Um den Kondensator relativ klein zu halten, nutzt Zapgocharger ein graphenhaltiges Material als Leiter.

Ein Superkondensator kann sehr viel schneller geladen und auch wieder entladen werden als ein Akku. Zap&Go kann drei Geräte gleichzeitig laden: zwei per USB 2.0 und das dritte drahtlos über den Qi-Standard.

Superkondensatoren sollen in Smartphones integriert werden

Dass das Laden dann wieder stundenlang dauert, liegt an den Lithium-Ionen-Akkus der Mobilgeräte. Aber Zapgocharger will das ändern: Das Unternehmen wolle Superkondensatoren entwickeln, die als Stromspeicher in Mobilgeräte eingebaut werden, sagte Stephen Voller, Chef des Unternehmens, dem US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum. Es glaubt, dass diese Superkondensatoren in etwa anderthalb Jahren verfügbar sein werden.

Zapgocharger hat den Zap&Go 5 Minute Charger in dieser Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Das mobile Ladegerät kann bereits vorbestellt werden. Das Gerät kostet 150 US-Dollar, hinzu kommen 20 US-Dollar für den Versand. Es soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
-=Andreas=- 27. Feb 2016

Der Charger enthält 2x 3.5V Zellen und packt 1500mHa.

-=Andreas=- 27. Feb 2016

Die Ladedauer beträgt 5 Minuten und der Charger packt 1500mHa.

mrombado 26. Feb 2016

Okay meine Powerbank mit 12Ah schafft 1200mA Ladestrom, das kraftwerk würde...

TrollNo1 26. Feb 2016

Der Anwendungsfall ist hier nicht, das Ding aufgeladen rumligen zu haben, sondern in sehr...

pk_erchner 26. Feb 2016

weil ? wechselnde Felder mit rel. hoher Energie ? tja.. und dann soll es trotzdem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Motorsport Manager für 15,99€)
  2. 339,90€ + 3,99€ Versand
  3. 345,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11

  2. Re: Wieso Hass-Kommentare löschen?

    bombinho | 03:08

  3. Re: Betonköpfe

    ChMu | 01:38

  4. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Gemüseistgut | 01:30

  5. Re: P2W

    Bendix | 01:04


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel