Zahlungssystem: Apple Pay soll Überweisungen zwischen Freunden ermöglichen

Mit Apple Pay und einer Apple Watch oder einem iPhone sollen sich Freunde künftig Geld schicken können. Das Bindeglied für die Zahlungen soll iMessage werden. Paypal und Venmo machen bereits vor, wie so etwas funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pay an einem Zahlungsterminal
Apple Pay an einem Zahlungsterminal (Bild: Apple)

Mit Apple Pay kann in einigen Ländern bereits an der Kasse bezahlt werden, bald sollen sich darüber auch Freunde untereinander Geld schicken können. Laut einem Bericht von Recode soll es Gespräche zwischen Apple und mehreren Banken gegeben haben, um die Zahlung mit Apple Pay über iMessage zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support/DB-Analyst (m/w/d)
    DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  2. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Recode zufolge soll das System noch in diesem Jahr präsentiert werden. Privatüberweisungen sind bei anderen Anbietern wie Paypal oder Venmo bereits möglich. Schon vor einigen Jahren gab es Berichte über mögliche private Transaktionen mit Apple Pay.

Apple soll zudem Gespräche mit Visa geführt haben, um eine eigene Kreditkarte mit Guthabenfunktion (Debitcard) zu entwickeln. Die Karte soll mit dem Apple-Pay-Konto des Nutzers verbunden sein. Dabei soll es sich laut Recode um eine rein virtuelle Kreditkarte handeln, die zum Kauf mit Hilfe von Apple Pay genutzt werden kann. Ob auch eine Rücküberweisung auf ein Bankkonto möglich sein wird, wie das bei Paypal der Fall ist, ist noch unklar.

Apple Pay ist derzeit weiterhin nur in ausgewählten Ländern verfügbar. Deutsche Nutzer können den Dienst nur über Umwege mit einer ausländischen Kreditkarte verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. E-Motorräder: Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben
    E-Motorräder
    Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben

    Yamaha will den Verbrennungsmotor für seine Motorräder nicht ganz aufgeben. Selbst in 30 Jahren soll es noch Maschinen mit Auspuff geben.

  3. iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1: Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke
    iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1
    Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke

    Apple-Nutzer müssen ihre Geräte mit iOS 14.7.1, iPadOS 14,7.1 und MacOS Big Sur 11.5.1 aktualisieren. Es gibt eine aktiv genutzte Sicherheitslücke.

SigurJohanson 14. Jul 2017

Ich habe nun auch endlich Apple Pay hier in Deutschland zum Laufen bekommen. War...

Anonymer Nutzer 28. Apr 2017

Und nach der Logik dürfte man eben gar nichts mehr kaufen, nirgendwo essen gehen, bei...

neokawasaki 28. Apr 2017

Apple und dazu noch Banken? Ne Blockchain wäre cool gewesen. So ist es nur eine weitere...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 mit Vertrag bei MediaMarkt bestellbar • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 bei MediaMarkt: 2 Spiele kaufen + 1 Spiel geschenkt • New World vorbestellbar ab 39,99€ [Werbung]
    •  /