Abo
  • Services:

Zahlungssystem: Apple Pay soll Überweisungen zwischen Freunden ermöglichen

Mit Apple Pay und einer Apple Watch oder einem iPhone sollen sich Freunde künftig Geld schicken können. Das Bindeglied für die Zahlungen soll iMessage werden. Paypal und Venmo machen bereits vor, wie so etwas funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pay an einem Zahlungsterminal
Apple Pay an einem Zahlungsterminal (Bild: Apple)

Mit Apple Pay kann in einigen Ländern bereits an der Kasse bezahlt werden, bald sollen sich darüber auch Freunde untereinander Geld schicken können. Laut einem Bericht von Recode soll es Gespräche zwischen Apple und mehreren Banken gegeben haben, um die Zahlung mit Apple Pay über iMessage zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Voltabox AG, Delbrück
  2. ABB AG, Frankfurt am Main, Mannheim, Ratingen

Recode zufolge soll das System noch in diesem Jahr präsentiert werden. Privatüberweisungen sind bei anderen Anbietern wie Paypal oder Venmo bereits möglich. Schon vor einigen Jahren gab es Berichte über mögliche private Transaktionen mit Apple Pay.

Apple soll zudem Gespräche mit Visa geführt haben, um eine eigene Kreditkarte mit Guthabenfunktion (Debitcard) zu entwickeln. Die Karte soll mit dem Apple-Pay-Konto des Nutzers verbunden sein. Dabei soll es sich laut Recode um eine rein virtuelle Kreditkarte handeln, die zum Kauf mit Hilfe von Apple Pay genutzt werden kann. Ob auch eine Rücküberweisung auf ein Bankkonto möglich sein wird, wie das bei Paypal der Fall ist, ist noch unklar.

Apple Pay ist derzeit weiterhin nur in ausgewählten Ländern verfügbar. Deutsche Nutzer können den Dienst nur über Umwege mit einer ausländischen Kreditkarte verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

SigurJohanson 14. Jul 2017

Ich habe nun auch endlich Apple Pay hier in Deutschland zum Laufen bekommen. War...

david_rieger 28. Apr 2017

Und nach der Logik dürfte man eben gar nichts mehr kaufen, nirgendwo essen gehen, bei...

neokawasaki 28. Apr 2017

Apple und dazu noch Banken? Ne Blockchain wäre cool gewesen. So ist es nur eine weitere...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /