Zahlungsdienstleister: Paypal stellt App um und ermöglicht Spenden und Chats

Mehr stationärer und persönlicher Handel - Paypal ergänzt die Smartphone-App um praktische Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
Ein Geschäftsmodell im Wandel: Paypal will zur Bank werden.
Ein Geschäftsmodell im Wandel: Paypal will zur Bank werden. (Bild: Photo by Justin Sullivan/Getty Images)

Paypal erweitert sein Angebot in der hauseigenen App und bringt mehrere neue Funktionen. Hinzu kommt eine Möglichkeit zum Sammeln von Spenden und eine Nachrichten-Funktion für Privatkontakte. Zudem überarbeitet Paypal die Startseite der App, um Umsätze der Nutzer übersichtlicher darzustellen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Agile Coach Consultant (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Nürnberg
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Max-Planck-Gesellschaft für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
Detailsuche

Auf dem Startbildschirm erhalten Nutzer eine kompakte Ansicht der Aktivitäten des Kontos und eine Zusammenfassung anstehender Ratenzahlungen. Das Verwalten der Zahlungsmittel wird ebenfalls erleichtert.

Gänzlich neu ist die Möglichkeit, Spenden via QR-Code einzusammeln. Das System läuft über das Generosity Network und erlaubt es, mit wenigen Einstellungen eine Seite für einen Spendenaufruf zu erstellen. So können Nutzer maximal 30 Tage lang bis zu 20.000 Euro sammeln.

An den Spenden verdient Paypal laut Gebührenordnung mit. 2,49 Prozent vom Betrag wandern zuzüglich einer fixen Gebühr an die Plattform. Für QR-Code-Transaktionen gelten die Transaktionskosten für gewerbliche Anbieter.

Chatfunktion für Privatanwender

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neu ist außerdem eine Chat-Funktion innerhalb der App, die es Privatkontakten erlaubt, miteinander zu kommunizieren. Dies soll Transaktionen erleichtern oder auch einfach einen schnellen Dankesgruß ermöglichen. Bislang war es nicht möglich, abseits von kurzen Nachrichten im Anhang einer Zahlung innerhalb der App zu kommunizieren.

In den USA ist Paypal schon einen Schritt weiter. Dort will man künftig eine Art Bank darstellen und innerhalb der App zum Beispiel das Ansparen von Kryptowährungen ermöglichen. Auch die Abwicklung von herkömmlichen Überweisungen oder Daueraufträgen ist dort Teil der App. Ob oder wann Paypal die digitalen Sparbücher und Konten auch in Deutschland starten möchte, ist bislang offen. Es wird jedoch deutlich, dass man offenbar eine Direktbank werden will und dafür nun den Weg ebnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /