Abo
  • Services:
Anzeige
Stripe macht nur B2B.
Stripe macht nur B2B. (Bild: Stripe)

Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

Stripe macht nur B2B.
Stripe macht nur B2B. (Bild: Stripe)

Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

Die Online-Bezahlplattform Stripe will in Deutschland ein breiteres Service-Angebot als die Konkurrenz bieten. "Wir wollen ein Anbieter für alle möglichen Belange eines Online-Geschäfts sein", sagte Mitgründer John Collison zum offiziellen Deutschland-Start am 22. Juni 2017.

Anzeige

Zusätzlich zur Zahlungsabwicklung biete Stripe eine Plattform zur Datenanalyse an, die den Unternehmen anzeigt, über welche Zahlungswege das Geld kommt oder welche Rechnungen noch offen sind. In der Zukunft könnte Stripe auf dieser Basis auch konkrete Empfehlungen für die Firmen abgeben.

In Deutschland bietet Stripe gemäß den Gewohnheiten der hiesigen Verbraucher als Bezahlmethoden nicht nur Kreditkarten, sondern auch Giropay und Sofortüberweisung an. Zu den Pilotkunden gehören der Web-Dienstleister Jimdo, der Putzhilfe-Vermittler Book A Tiger und Daimlers Plattform Croove zur Vermietung privater Autos.

Stripe will nicht mit Endkunden direkt ins Geschäft

Deutschland ist das 18. Land für das Start-up, das 2011 an den Start gegangen ist. Stripe habe nach wie vor keine Pläne, direkt ins Geschäft mit Verbrauchern zu gehen, betonte Collison. "Wir sind zufrieden damit, ein Infrastruktur-Anbieter zu sein."

Für Betreiber einer Plattform oder eines Marktplatzes übernimmt Stripe Connect die Verwaltung der Zahlungsströme, die Verifizierung von Plattform-Konten, die Einhaltung von Compliance-Anforderungen und den Kontenabgleich.

Die Preisgestaltung liegt bei 1,4 Prozent und 25 Cent für europäische Kreditkarten und 2,9 Prozent und 25 Cent für außereuropäische Karten. Auch Bezahlmethoden wie Apple Pay und Android Pay würden unterstützt. Zahlungsmethoden können mit der Stripes-API Sources implementiert werden.


eye home zur Startseite
Squirrelchen 24. Jun 2017

Welche größere Firma arbeitet denn am Wochenende an Produktintegrationen? Ganz ehrlich...

dschu 23. Jun 2017

Da gebe ich dir voll recht! Sehr vorbildliche API.

Squirrelchen 23. Jun 2017

Gott sei Dank, ich dachte schon ich wäre der Einzige, der das so sieht^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Ratbacher GmbH, Raum Darmstadt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    ManMashine | 21:02

  2. Re: Kritische Masse für die Berichterstattung

    dantist | 20:59

  3. Re: Das ist schon heftig.

    JouMxyzptlk | 20:59

  4. Re: ...und meinem Vermieter sag ich jetzt was?

    groupsi2beld | 20:58

  5. Re: Nutzen von ECC?

    robinx999 | 20:55


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel