Asrock, Asus und MSI

Asrock hat 17 Platinen mit Z97 und H97 angekündigt, die Preisspanne reicht vom 70 Euro teuren H97M bis hin zum überraschend günstigen Fatal1ty Z97 Professional. Eine der interessantesten Platinen ist das Z97 Extreme6: Es bindet die M.2-Schnittstelle mit vier PCIe-3.0- statt nur zwei PCIe-2.0-Lanes an und bremst SSDs wie die Samsung XP941 daher nicht aus. Zudem bietet das Board einen Thunderbolt-Anschluss.

  • Gigabyte Z97P-D3 (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte H97-D3H (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SLI (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SOC (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-Gaming-G1-WiFi-BK (Bild: Gigabyte)
  • Asrock H97M (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97 Extreme6 (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Killer (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Professional (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97M-OC-Formula (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97E-ITXac (Bild: Asrock)
  • Asus H97M-E (Bild: Asus)
  • Asus Sabertooth-Z97-Mark-1 (Bild: Asus)
  • Asus Gryphon-Z97 (Bild: Asus)
  • Asus Maximus-VII-Ranger (Bild: Asus)
  • Asus Z97I-Plus (Bild: Asus)
  • MSI H97I-AC (Bild: MSI)
  • MSI H97M-E35 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43-Gaming (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Gaming-9-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Xpower-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97I-Gaming-AC (Bild: MSI)
Asrock Z97 Extreme6 (Bild: Asrock)
Stellenmarkt
  1. Data Scientist - Informatiker / Physiker / Mathematiker (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
Detailsuche

Das Z97M OC Formula für 120 Euro kombiniert einen Killer-Netzwerkchip und ist für Übertakter gedacht, das Fatal1ty Z97 Professional (benannt nach dem Progamer Johnathan Wendel) mit dem gleichen Ethernet plus Intel-Gigabit-LAN sowie M.2, Thunderbolt und Sata Express adressiert Spieler.

Für 125 Euro gibt es das leicht abgespeckte Fatal1ty Z97 Killer, hier fehlen unter anderem der Intel-Chip und Thunderbolt. Die Mini-ITX-Platine Z97E-ITX/ac kostet ebenfalls 125 Euro und ist mit ac-WLAN, Bluetooth, M.2 sowie Sata Express sehr gut ausgestattet.

Looks TUF, performs tougher

Asus hat 22 Mainboards mit Intels neuen Chipsätzen vorgestellt, auch hier beginnen die Preise bei etwa 70 Euro für schlichte Platinen wie die H97M-E. Am teuersten ist das Z97-Deluxe [NFC & WLC] für 330 Euro, das wir für unseren Test der M2.Schnittstelle verwendet haben. Das Board aus der Channel-Serie bietet unter anderem Sata Express per ASM106SE-Controller, ac-WLAN, Bluetooth 4.0 und zwei Intel-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

  • Gigabyte Z97P-D3 (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte H97-D3H (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SLI (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SOC (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-Gaming-G1-WiFi-BK (Bild: Gigabyte)
  • Asrock H97M (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97 Extreme6 (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Killer (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Professional (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97M-OC-Formula (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97E-ITXac (Bild: Asrock)
  • Asus H97M-E (Bild: Asus)
  • Asus Sabertooth-Z97-Mark-1 (Bild: Asus)
  • Asus Gryphon-Z97 (Bild: Asus)
  • Asus Maximus-VII-Ranger (Bild: Asus)
  • Asus Z97I-Plus (Bild: Asus)
  • MSI H97I-AC (Bild: MSI)
  • MSI H97M-E35 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43-Gaming (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Gaming-9-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Xpower-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97I-Gaming-AC (Bild: MSI)
Asus Sabertooth-Z97-Mark-1 (Bild: Asus)
Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die TUF-Serie (The Ultimate Force) ohne M.2-Schnittstelle umfasst das Sabertooth Mark 1 und Mark 2 sowie das Gryphon Z97 Armor Edition und das Gryphon Z97 für 140 bis 200 Euro. Der neue Dust-de-Fan der Sabertooth-Boards sitzt nahe der I/O-Blende auf Höhe der Spannungswandler und pustet Staub aus dem Gehäuse, bevor er Frischluft zuführt.

Die ROG-Reihe (Republic of Gamers) wird um günstigere Boards erweitert: Das Maximus VII Ranger für 140 Euro ist unter den Hero-Modellen angesiedelt, bietet wie alle ROG-Platinen aber dennoch eine M.2-Schnittstelle. Interessant finden wir noch das Z97I-Plus. Bei diesem Mini-ITX-Board für 120 Euro ist das neue Interface aus Platzgründen auf die Rückseite verlagert.

Halterung für geköpfte CPUs

MSI listet 26 neue Platinen, die Preisspanne reicht wenig überraschend von 70 Euro (H97M-E35) bis über 300 Euro. Das teuerste Board ist das Z97 Xpower AC im übergroßen E-ATX-Format für Übertakter: Neben den Spannungsmesspunkten und Tastern auf dem Mainboard sticht der sogenannte "Delid Die Guard" hervor.

Diese Halterung ist für Prozessoren gedacht, bei denen zugunsten einer besseren Kühlung der Heatspreader entfernt wurde. Dies ist eine beliebte Option für Overclocker, da gerade Haswell-Modelle sehr heiß werden. Intel plant daher mit Devils Canyon verbesserte Chips.

  • Gigabyte Z97P-D3 (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte H97-D3H (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SLI (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-SOC (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Z97X-Gaming-G1-WiFi-BK (Bild: Gigabyte)
  • Asrock H97M (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97 Extreme6 (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Killer (Bild: Asrock)
  • Asrock Fatal1ty-Z97-Professional (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97M-OC-Formula (Bild: Asrock)
  • Asrock Z97E-ITXac (Bild: Asrock)
  • Asus H97M-E (Bild: Asus)
  • Asus Sabertooth-Z97-Mark-1 (Bild: Asus)
  • Asus Gryphon-Z97 (Bild: Asus)
  • Asus Maximus-VII-Ranger (Bild: Asus)
  • Asus Z97I-Plus (Bild: Asus)
  • MSI H97I-AC (Bild: MSI)
  • MSI H97M-E35 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43 (Bild: MSI)
  • MSI Z97-G43-Gaming (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Gaming-9-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97-Xpower-AC (Bild: MSI)
  • MSI Z97I-Gaming-AC (Bild: MSI)
MSI Z97-Xpower-AC (Bild: MSI)

Die bei Spielern beliebte Gaming-Serie hat MSI mit dem Z97 samt M.2 und Sata Express neu aufgelegt, die Platinen kosten zwischen 110 (Z97-G43 Gaming) und 240 Euro (Z97 Gaming 9 AC). Mit dem Z97I Gaming AC hat MSI für 150 Euro ein Mini-ITX-Board im Angebot, dieses bietet sogar Spannungsmesspunkte, da viele Spieler ihre Hardware für höhere Bildraten übertakten. Günstiger ist das H97I AC für 100 Euro im Kleinformat.

Ebenfalls nicht unspannend sind Platinen wie das Z97-G43 für 100 Euro. Wer sich mit Standardanschlüssen begnügt, erhält hier ein mangels zusätzlicher Controller sehr sparsames Mainboard ohne viel Schnickschnack.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Z97- und H97-Mainboards: Viel M.2 und Sata Express, wenig Mini-ITX
  1.  
  2. 1
  3. 2


klamey 16. Mai 2014

Ich dachte immer das m.2 zusätzlich zu SATA auf dem Board sein soll da das über PCIe...

bini0638 15. Mai 2014

super vielen Dank für die Ausführungen. VG

bini0638 15. Mai 2014

oh ok, innerhalb m.2 nochmal Unterschiede, oh je ... Danke für die Info. Was würdet ihr...

Crass Spektakel 15. Mai 2014

Wenn der Lüfter mal ausfällt schmilzt Dir vermutlich binnen Sekunden das Lötzinn :-)

Crass Spektakel 15. Mai 2014

Der "Mangel" an Mini-ITX ist zwar bei dieser Generation etwas auffälliger aber faktisch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /