Abo
  • IT-Karriere:

Z97 Extreme6 Mainboard: Asrock verbaut Ultra-M.2-Anschluss für PCIe-SSDs

Die größte Neuigkeit an Intels Haswell Refresh ist die M.2-Schnittstelle, die aber durch nur zwei PCIe-2.0-Lanes ausgebremst wird. Asrock hat das Z97 Extreme6 Mainboard vorgestellt, das SSDs mit vier PCIe-3.0-Lanes des Prozessors anbindet und so 1,2 GByte/s ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Ultra-M.2-Schnittstelle des Z97 Extreme6
Die Ultra-M.2-Schnittstelle des Z97 Extreme6 (Bild: Asrock)

In unserem Test der M.2-Schnittstelle bemängelten wir die für sehr schnelle SSDs unzureichende Anbindung mit nur zwei PCIe-2.0-Lanes; Asrock hat dieses Dilemma erkannt. Es stattet sein Z97 Extreme6 Mainboard mit zwei M.2-Slots aus, einer davon bietet bis zu 4 GByte/s Bandbreite.

  • Der Ultra-M.2-Anschluss für PCIe-SSDs (Bild: Asrock)
  • Das Z97 Extreme6 für Haswell-CPUs (Bild: Asrock)
Das Z97 Extreme6 für Haswell-CPUs (Bild: Asrock)
Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Intels Referenzimplementierung der M.2-Schnittstelle sieht vor, diese an zwei von acht PCIe-2.0-Lanes des Z97-Chips zu koppeln. Das Problem: Jede Lane überträgt nur 500 MByte/s. Somit werden SSDs, die mehr als 1 GByte/s erreichen, limitiert. Die sechs übrigen Lanes hat Intel bewusst freigelassen, da ansonsten beispielsweise kein Sata Express möglich wäre, das aber viele Mainboard-Hersteller verbauen.

Asrock hat neben einer M.2-Referenzimplementierung noch eine eigene Lösung für das etwa 160 Euro teure Z97 Extreme6 vorgesehen, die wir für sinnvoll erachten: Der sogenannte Ultra-M.2-Slot ist direkt mit vier PCIe-3.0-Lanes an den Prozessor angeschlossen, effektiv sind damit 4 GByte/s möglich - die Samsung XP941 erreicht etwa 1,2 GByte/s. Da die CPU nur 16 Lanes bietet, wird eine Grafikkarte bei im Ultra-M.2-Slot eingesteckter SSD mit 8 Lanes angebunden.

Das ist gerade im Spielesektor zu vernachlässigen, die meisten Titel profitieren überhaupt nicht oder nur sehr wenig (etwa fünf Prozent) von 16 statt 8 Lanes im Grafiklimit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€

Dwalinn 13. Mai 2014

Naja ist PCI-E 3.0 nicht bei ein paar spielen mit einer AMD Grafikkarte ein paar FPS...

Dwalinn 13. Mai 2014

Ich war 2 Jahre Asrock Nutzer und zwar mit 2 Mainboard die beide male aufgrund ihrer...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /