Abo
  • Services:
Anzeige
Z Launcher für Android
Z Launcher für Android (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)

Z Launcher: Neue Version von Nokias eigenem Launcher

Z Launcher für Android
Z Launcher für Android (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)

Intelligent und komfortabel - so bewirbt Nokia seinen ersten eigenen Android-Launcher. Der Z Launcher soll sich an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Eine lästige Einschränkung der alten Version wurde beseitigt.

Anzeige

Nokia hat die erste Betaversion des Z Launchers veröffentlicht. Im Unterschied zur bisherigen Alphaversion wurden vor allem Fehler beseitigt, so dass der alternative Android-Launcher allgemein zuverlässiger und stabiler laufen sollte. Die neue Version soll nun auch auf gerooteten Geräten funktionieren, was mit der Alpha-Version kurioserweise nicht ging.

Der Z Launcher beteht aus einem dynamischen Startbildschirm. Die Inhalte werden abhängig von der Tageszeit und dem Nutzungsverhalten zusammengestellt. Häufig aufgerufene Apps landen direkt auf dem Startbildschirm, damit er möglichst übersichtlich bleibt. Hauptziel ist es, dass der Nutzer die für ihn wichtigen Apps bequem erreicht. Ein ähnliches Konzept findet sich auch bei den Launchern Aviate, Cover und Everything Me.

  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)

Eine weitere Besonderheit des Nokia-Launchers ist die Art des App-Starts. Der Nutzer muss nicht zwingend die gewünschte App auf dem Startbildschirm suchen, er kann einfach den Anfangsbuchstaben des App-Namens auf dem Display malen. Dann erscheinen alle Apps, deren Namen mit diesem Buchstaben beginnen. In vielen Android-Launchern existiert eine vergleichbare Suchfunktion.

Nokia bietet die Betaversion des Z Launchers jetzt direkt über den Play Store an. Die Alpha-Version war nur auf einer speziellen Nokia-Webseite zu finden. Wie bisher wird mindestens Android 4.1 alias Jelly Bean benötigt. Nokia machte keine Angaben dazu, wann mit der finalen Version des Z Launchers zu rechnen ist. Da der Z Launcher aber auch auf dem neu vorgestellten Nokia-Tablet N1 laufen wird, dürfte die finale Version wohl im ersten Quartal 2015 erscheinen.

Es gibt schon einen ZLauncher - aber für Palm OS

Für die Palm-OS-Plattform gibt es seit zwölf Jahren einen sehr beliebten Launcher, der ebenfalls ZLauncher heißt und vom chinesischen Unternehmen ZZTechs entwickelt wurde. Die erste Version erschien im August 2002. Bis auf den Namen haben die Launcher nichts miteinander gemeinsam.


eye home zur Startseite
Clayman 19. Nov 2014

Nokia hat ja auch gleichzeitig das erste Tablet mit Android vorgestellt, auf dem läuft...

shani 19. Nov 2014

So muss das sein! Der Hinweis auf den Launcher für Palm OS verdient mal ein Lob. :)

Jolla 18. Nov 2014

Wäre einen Hinweis wert denke ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  2. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  2. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  3. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  4. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  5. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  6. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  7. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  8. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  9. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  10. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: komisch demokratie

    DeathMD | 10:45

  2. Herbe Drohung

    mekkv2 | 10:45

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    neocron | 10:44

  4. "You're holding it wrong"... (kwt)

    omtr | 10:44

  5. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    |=H | 10:42


  1. 10:39

  2. 10:30

  3. 10:20

  4. 08:55

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:12

  8. 17:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel