Z Launcher: Android-Launcher von Nokia

Nokia hat den Z Launcher für Android-Smartphones veröffentlicht. Als Besonderheit soll sich der Launcher selbsttätig an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Z Launcher für Android
Z Launcher für Android (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)

Z Launcher ist der erste Android-Launcher, den Nokia veröffentlicht und stammt von dem Nokia-Teil, der nicht an Microsoft verkauft worden ist. Der Z Launcher soll die Bedienung von Android-Geräten vereinfachen. Z Launcher ist zunächst nur für Smartphones konzipiert, eine Tablet-Version gibt es noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
Detailsuche

Der Z Launcher hat einen dynamischen Startbildschirm. Die Inhalte werden abhängig von der Tageszeit und dem Nutzungsverhalten zusammengestellt. Häufig aufgerufene Apps landen direkt auf dem Startbildschirm. Damit soll der Startbildschirm möglichst übersichtlich bleiben und der Anwender soll die für ihn wichtigen Apps bequem erreichen. Ein ähnliches Konzept findet sich auch bei den Launchern Aviate, Cover und Everything Me.

  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
  • Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)
Z Launcher (Bild: Nokia/Screenshot: Golem.de)

Als weitere Besonderheit können Apps aufgerufen werden, indem der Anfangsbuchstabe des App-Namens auf dem Display getippt wird. Dabei kann der Buchstabe direkt auf dem Bildschirm geschrieben werden und Z Launcher zeigt alle Apps, die mit diesem Buchstaben beginnen. In vielen Android-Launchern existiert eine vergleichbare Suche.

Nokia bietet den Z Launcher für Android 4.1 und höher über eine speziell eingerichtete Webseite an. Dabei handelt es sich noch um eine Alphaversion. Erstaunlicherweise lässt sich der Launcher nicht auf gerooteten Android-Geräten verwenden. Der Grund dafür ist derzeit nicht bekannt. Es gibt keine Informationen dazu, wann eine finale Version des Z Launcher erscheint.

Nicht verwechseln: ZLauncher für Palm OS

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Für die Palm-OS-Plattform gibt es seit zwölf Jahren einen sehr beliebten Launcher, der ebenfalls ZLauncher heißt und vom chinesischen Unternehmen ZZTechs entwickelt wurde. Die erste Version erschien im August 2002. Bis auf den Namen haben die Launcher nichts miteinander gemeinsam.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 22. Jun 2014

Noch überlappende Widgets und Grid Size auf maximum nach dem du Labs aktiviert und dort...

Anonymer Nutzer 21. Jun 2014

Ja,sorry....

TC 20. Jun 2014

ob die Ähnlichkeit absichtlich war?

surpriseurdead 20. Jun 2014

... keine Widgets. Das fehlt mir dann doch schon etwas. Genauso nutze ich den Kalender...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /