Abo
  • Services:
Anzeige
Z Camera E1
Z Camera E1 (Bild: Z Camera)

Z Camera E1: Kamera im Gopro-Format mit 4K-Filmfunktion

Z Camera E1
Z Camera E1 (Bild: Z Camera)

Aus China stammt die Z Camera E1. Sie sieht aus wie eine Gopro, ist aber mit einem Micro-Four-Thirds-Sensor ausgerüstet und kann mit Wechselobjektiven an unterschiedliche Anforderungen angepasst werden. Zudem nimmt die E1 Videos in 4K auf. Sie soll über Kickstarter finanziert werden.

Anzeige

Die Z Camera E1 enthält Panasonics 16-Megapixel-CMOS-Sensor im Micro-Four-Thirds-Format, der Videos mit 4.096 x 2.160/24p aufnehmen kann. Auch Filmen im sogenannten Ultra-HD-Format mit 3.840 x 2.160 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde ist möglich. Eine Aufnahmefunktion mit 720/120p ist nach einem Bericht der Website Dpreview bereits in der Entwicklung. Die Lichtempfindlichkeit kann bis ISO 102.400 gestellt werden, wobei empfohlen wird, sie nicht über ISO 6400 zu benutzen, weil es sonst zu starkem Rauschen kommen kann. Natürlich können auch Fotos mit 16 Megapixeln aufgenommen werden.

Die kastenförmige Kamera ist mit WLAN (IEEE 802.11n) sowie Bluetooth LE ausgerüstet, um Kontakt zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets aufnehmen zu können. Über eine App für iOS und Android soll sich die Aufnahme steuern lassen. Für Entwickler ist der offene und dokumentierte I/O-Port der Kamera interessant, für den es ein SDK gibt. So lassen sich eigene Anwendungen schreiben, die direkt auf die Kamerafunktionen über das Visca-Protokoll zugreifen können. Ein ähnliches Konzept verfolgt auch Olympus bei der Digitalkamera Air.

  • Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)
  • Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)
  • Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)
  • Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)
  • Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)
Z Camera E1 (Bild: Kickstarter)

Die Kamera verfügt über ein kleines Display auf der Rückseite, das 2,5 Zoll misst und 320 x 240 Pixel Auflösung bietet. Die Video- und Foto-Daten werden auf Micro-SD-Karten gespeichert, wobei Modelle mit bis zu 128 GByte unterstützt werden.

Der Akku der E1 lässt sich vom Anwender austauschen und kommt auf eine Kapazität von 2.000 mAh. Besonders lange Aufnahmen lassen sich damit aber nicht anfertigen, vor allem, wenn die WLAN-Funktion aktiviert wurde. In 4K nimmt die Kamera mit WLAN nur für 45 Minuten auf. Wird das WLAN abgeschaltet, steigt die Aufnahmedauer mit einer Akkuladung auf 80 Minuten, gibt das Unternehmen an.

Im Gegensatz zu den Gopro-Kameras, die für raue Umgebungen mit speziellen Gehäusen ausgerüstet werden, gibt es derzeit keine solche Hülle für die Z Camera E1. Mit Akku wiegt sie etwa 210 Gramm. Dazu kommt noch das Gewicht des Objektivs im Micro-Four-Thirds-Format. Das Gehäuse misst ohne hervorstehende Teile 27,5 x 56,1 x 75,2 mm.

Die Finanzierung über Kickstarter sollte eigentlich nur 42.000 US-Dollar erzielen, doch mittlerweile sind mehr als 208.000 US-Dollar zusammengekommen. Eine Kamera kostet 599 US-Dollar und soll ab November 2015 aufgeliefert werden.


eye home zur Startseite
flasherle 27. Jul 2015

und der helm wird ziemlich schnell schwer dann. außerdem trauer ich der klebehalterung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. VeriTreff GmbH, Ruhrgebiet
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  2. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  3. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  4. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  5. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  6. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  7. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  8. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  9. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  10. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Ladeleistung

    Hegakalle | 11:20

  2. Re: Verbessert

    unbuntu | 11:08

  3. Re: Na Toll...

    Der Held vom... | 11:07

  4. Re: low size MF Standard

    HibikiTaisuna | 11:06

  5. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Sorle | 11:04


  1. 10:48

  2. 09:02

  3. 19:05

  4. 17:08

  5. 16:30

  6. 16:17

  7. 15:49

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel