Abo
  • Services:
Anzeige
Watch Dogs
Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Yves Guillemot: Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

Watch Dogs
Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Neue Spiele müssen auch in einem frühen Entwicklungsstadium auf der gezeigten Hardware tatsächlich laufen: Mit dieser Vorgabe will Ubisoft-Chef Yves Guillemot die Diskussionen über Grafik-Downgrades vermeiden.

Anzeige

Seit der E3 2015 gilt bei Ubisoft die Regel: "Stellt sicher, dass die Spiele tatsächlich spielbar sind, und dass sie auf der Zielplattform laufen." Das sagte Ubisoft-Chef Yves Guillemot im Gespräch mit The Guardian. Hintergrund dieser Vorgabe sind Diskussionen über Grafik-Downgrades, wie es sie zuletzt bei The Witcher 3 in größerem Umfang gegeben hatte.

Konkret bezieht sich Guillemot allerdings auf den ähnlichen Fall des Anfang 2014 von Ubisoft veröffentlichten Watch Dogs. Sehr frühe Präsentationen in den Jahren zuvor hatten den Eindruck einer aufwendigeren Grafik vermittelt, als das Actionspiel rund um den Hacker Aiden Pearce dann tatsächlich bot.

Eigentlich klingt es naheliegend, dass Entwickler die Grafik so zeigen sollten, wie sie tatsächlich später aussieht. Allerdings entspricht diese Vorstellung aus der Verbraucherperspektive nur zum Teil der Art, wie Spielemacher denken. Sie sind eigentlich darauf gedrillt, das Optimum aus der verfügbaren Hardware herauszuholen - auch, wenn es nur um eine erste Präsentation geht.

Bei Watch Dogs kam offenbar noch dazu, dass das Spiel auf Highend-PCs produziert wurde und die Anpassung an die damals neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One erst spät erfolgte. Zu Watch Dogs 2, das sich derzeit in der Entwicklung befindet, hat Guillemot keine weiteren Angaben gemacht.


eye home zur Startseite
Clown 09. Jul 2015

Und das war nicht einfach nur "ihre Meinung"?! Merkste was? :) Ohohoh.. Schon wieder ein...

Der Held vom... 08. Jul 2015

Da liegt ein Denkfehler drin: So , wie du es beschreibst, wäre die PC-Version das...

Grmlfimmel 08. Jul 2015

korrekt

igor37 07. Jul 2015

Das habe ich auch gehört und glaube es auch gerne, ansonsten wäre Watch Dogs am PC nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  2. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 61,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: Sie kriechen schon aus ihren Löchern...

    HerrMoser | 03:55

  2. Re: Das alte WiFi Grundproblem, die gesicherte...

    Pjörn | 03:49

  3. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    HerrMoser | 03:47

  4. Re: Dabei sind doch gerade die VTs zu dieser...

    HerrMoser | 03:44

  5. Re: Das sehr spezielle Pech des Richard Gutjahr

    Pjörn | 03:16


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel